Donnerstag, 25. Mai 2017


Appell an Reiter und Fußgänger: Loipen sind für Skilangläufer gedacht

(lifePR) (Bad Urach, ) Wenn eine weiße Winterdecke die raue Schönheit der Mittleren Schwäbischen Alb umhüllt, fühlen sich Wintersportler wie im Märchen – dann glänzt die Kuppenalb mit Puderzuckerhügeln, locken verwunschen ruhende Wacholderheiden, malen Bäche, Flüsse und Wasserfälle bizarre Eisskulpturen in die Täler.

Die Schwäbische Alb bietet den Ski-Langläufern aus nah und fern traumhafte Touren und ein breites, attraktives Angebot an gut gespurten und gepflegten Loipen.

Hinter der Loipenpflege steckt freilich ein großes ehrenamtliches Engagement, etwa durch Mitglieder der örtlichen Vereine oder Touristik-Gemeinschaften.

Umso ärgerlicher, wenn Spaziergänger oder Reiter diese Loipen betreten und die Spur dadurch zerstören. Das geschieht in den meisten Fällen nicht mutwillig, sondern unbedacht.

Der Landkreis Reutlingen, Mythos Schwäbische Alb und die örtlichen Touristik-Gemeinschaften appellieren daher an Fußgänger und Reiter, die Loipen den Ski-Langläufern zu überlassen. Auch für Erholungssuchende zu Fuß oder auf dem Pferd finden sich im Landkreis Reutlingen und auf der Schwäbischen Alb genügend zauberhafte Wege jenseits der mühevoll gespurten Loipen.

Eine Übersicht zu den vielen unterschiedlichen Freizeitmöglichkeiten im Winter bietet die Winterbroschüre von Mythos Schwäbische Alb - unter anderem mit der Rubrik „Geräumte Winterwanderwege" in der Region. Die kostenlose Broschüre kann unter 07125 / 150 6060 oder im Internet bestellt werden. Unter www.mythos-alb.de/winter erhält der interessierte Leser aktuelle Informationen über gespurte Loipen und geöffnete Skilifte.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer