Donnerstag, 23. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 383447

Frankfurter Apfelwein

Frankfurt am Main, (lifePR) - Gold zum Trinken. Die Veranstaltungen Apfelwein im Römer und das Apfelweinfestival sind auch in diesem Jahr feste Größen im Frankfurter Veranstaltungskalender. Ein geführter Apfelwein-Rundgang, der Ebbelwoi-Expreß und das Ebbelwei-Wochenende lassen Apfelweinfreunde ganzjährig den goldenen Tropfen erleben. Viel Wissenswertes rund um das Frankfurter Nationalgetränk erfährt man auch im neuen Apfelwein-Flyer der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main (TCF).

Am 18. März findet zum fünften Mal in Folge die internationale Apfelweinpräsentation Apfelwein im Römer im Frankfurter Rathaus statt. Rund 1.000 Freunde des Traditionsgetränks verkosten während der Veranstaltung die neuesten Kreationen. Die Jahrgangspräsentation der Kelterer aus aller Welt umfasst 250 "Stöffche" aus den unterschiedlichsten Sorten und Lagen. Die Erzeuger der Apfelweinspezialitäten stammen neben Hessen, auch aus anderen deutschen Regionen wie Nordrhein-Westfalen und Bayern sowie aus internationalen Lagen wie beispielsweise der Schweiz oder sogar Kanada.

Die Apfelweinkultur macht schon seit eh und je einen großen Teil des Lebensgefühls der Stadt aus. So feiern Frankfurter und deren Besucher vom 09. bis 18. August ihr Nationalgetränk mit einem eigenen Apfelweinfestival. Hier sorgen folkloristische und mundartliche Darbietungen für gute Stimmung. Hessische Kultbands bringen das Publikum zum Schunkeln und Mitsummen. An den Ständen lassen sich verschiedenste Apfelweinsorten probieren. Traditionelle Schoppen aus alten Apfelsorten werden ebenso angeboten wie trendige Mixgetränke und Cocktails mit Apfelwein.

Der Stadtrundgang Frankfurt und der Ebbelwei startet am Römerberg und führt über den Eisernen Steg vom nördlichen zum südlichen Mainufer nach Sachsenhausen, wo das Herz des Apfelweins schlägt. Beim Rundgang erfährt man alles über die Geschichte des Frankfurter Nationalgetränkes, seine Tradition in Alt-Sachsenhausen, seine Herstellung und viele kleine Anekdoten rund um das Kultgetränk.

Ganzjährig bietet die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH (VGF) originelle Stadtrundfahrten im Ebbelwei-Expreß durch Sachsenhausen und die Frankfurter Altstadt an. An Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist ein Zusteigen an allen Ebbelwei-Expreß-Haltestellen möglich. Die Fahrten finden regulär zwischen 13:30 und 19:00 Uhr statt. Tickets sind im Ebbelwei-Expreß erhältlich. Im Fahrpreis von 7,00 Euro pro Erwachsenen und 3,00 Euro für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren mit enthalten sind eine Tüte Salzbrezeln sowie je Mitfahrer eine Flasche Apfelwein oder -saft. Die traditionelle Straßenbahn kann daneben auch von Gruppen exklusiv und an Wochentagen gebucht werden.

Eine Fahrt mit dem Ebbelwei-Expreß gehört als fester Bestandteil zum Ebbelwei-Wochenende, welches ganzjährig für 70,00 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar ist. Nach der Rundfahrt mit der historischen Straßenbahn erwartet den Reisenden ein traditionelles Abendessen bestehend aus Tafelspitz mit Frankfurter Grüner Soße und einem Apfelwein in einem der Sachsenhäuser Apfelweinlokale.

Die Geschichte des Apfelwein ist bereits seit über 250 Jahren untrennbar mit der Stadt Frankfurt am Main verbunden. Eine Reblausplage führten damals zu starken Ernteausfällen für die hiesigen Winzer und so kelterte man Wein aus Äpfeln, welche von den Parasiten verschont blieben. Auch heute noch stammen die Früchte von den Streuobstwiesen rund um die Stadt, was ihn zu einem nachhaltigen und regionalen Produkt macht.

Die Apfelweinkultur ist ein Stück echtes Frankfurt, welche bis heute besonders durch die Sachsenhäuser Gastronomen gepflegt wird. Hier reiht sich ein traditionelles Apfelweinlokal an das nächste. In den Wirtschaften der Stadt kann man Frankfurter Gastlichkeit und Gemütlichkeit beim Schoppe erleben.

Dem Genuss von Apfelwein schreibt man darüber hinaus auch gesundheitsfördernde Wirkung zu. Die Inhaltsstoffe stärken das Immunsystem und beugen Herz- und Kreislauferkrankungen vor. Zudem kann er die Durchblutung des Gehirns fördern und so zur geistigen Aktivität beitragen. Der Alkoholgehalt liegt mit circa 5 Prozent im unteren Bereich. Daneben schätzt der figurbewusste Genießer den geringen Kaloriengehalt des Apfelweins, welcher bei durchschnittlich nur 36 Kalorien je 100 Milliliter liegt, während dieselbe Menge Weißwein mit 79 Kalorien zu Buche schlägt.

Die Hessische Apfelweinroute ist unterteilt in sechs Regionalschleifen und führt den Wanderer vorbei an Streuobstwiesen, Apfelweinlokalen und Apfelweinkeltereien. Die Wege kennzeichnet ein einheitliches Logo, bestehend aus dem roten Apfel im grünen Pfeil. Die zur Apfelweinroute gehörenden Gaststätten tragen dasselbe Motiv.

Traditionell schenkt man den Apfelwein in Frankfurt aus einem Tonkrug, dem sogenannten Bembel, in ein geripptes Glas, das Gerippte. Das Frankfurter Nationalgetränk trägt eine Vielzahl von Namen. Von Ebbelwei über Ebbelwoi und Äppler oder Schoppe bis hin zum Stöffche ist alles erlaubt.

Die Apfelwein-Broschüre, herausgegeben von der Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main, welche pünktlich zur Internationalen Tourismus Börse (ITB) Anfang März veröffentlicht wird, enthält diese und weitere Informationen sowie ein kleines Glossar rund um den Apfelwein.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer