Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 474668

Saarlandtourismus von Januar bis Dezember 2013

2013: Das Spitzenjahr für den saarländischen Tourismus

Saarbrücken, (lifePR) - Im Jahr 2013 konnte das Statistische Amt Saarland von Januar bis Dezember 880.990 Ankünfte und 2.572.099 Übernachtungen in den saarländischen Gemeinden verbuchen. "Mit knapp 2,6 Millionen Übernachtungen war das Jahr 2013 ein absolutes Rekordjahr". Das teilte Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger mit. Dies bedeutet einen enormen Zuwachs bei den Ankünften von 12,8 Prozent und bei den Übernachtungen von 12,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Birgit Grauvogel, Geschäftsführerin der Tourismus Zentrale Saarland GmbH zur positiven Entwicklung: "Die Zahlen sind besonders erfreulich, da das Jahr 2013 mit einer sehr schlechten Wetterlage bis in den Juni zu kämpfen hatte und die Rückgänge im Geschäftsreisetourismus und in Gesundheits- und Rehakliniken nach wie vor die Gesamtzahlen beeinflussen."

Die Verweildauer liegt wie im Vergleichszeitraum des letzten Jahres im Schnitt bei 2,9 Tagen. Die Entwicklung der Beherbergungsart zeigt einen Anstieg von 6,4 Prozent bei den Hotels, Gasthöfen und Pensionen. Absoluter Spitzenreiter ist der Zuwachs von 94,5 Prozent im Segment der Ferienunterkünfte und ähnliche Beherbergungsstätten. Leichte Rückgänge verbucht der Bereich Camping mit 0,9 Prozent und die Vorsorge- und Rehakliniken mit 1,0 Prozent.

Landkreis St. Wendel mit sensationellen Zuwächsen

Betrachtet man die Übernachtungszahlen der saarländischen Landkreise im Jahr 2013, so führt der Landkreis St. Wendel mit einem sensationellen Zuwachs von 62,4 Prozent. Gefolgt von einem ebenfalls sehr guten Ergebnis des Regionalverbandes Saarbrücken, der einen Zuwachs von 16,5 Prozent bei den Übernachtungen verbuchen kann. Ebenfalls zulegen konnte der Landkreis Saarlouis mit 4,3 Prozent und der Landkreis Neunkirchen mit 0,3 Prozent. Rückgänge verzeichnen der Saarpfalzkreis mit 4,4 Prozent und der Landkreis Merzig-Wadern mit 1,7 Prozent.

Hohe Zuwachsraten bei den Auslandsmärkten

Auch die Auslandsmärkte entwickelten sich im Jahr 2013 sehr positiv. Die Top-Auslandsmärkte des Saarlandes sind weiterhin die Niederlande, Belgien, Luxemburg, Großbritannien, Frankreich und die Schweiz. Absoluter Spitzenreiter 2013 ist der Zuwachs an niederländischen Übernachtungen mit 137,2 Prozent, gefolgt von der Schweiz mit 83,5 Prozent. Die Auslandsübernachtungen aus Belgien stiegen um 61,2 Prozent und aus Frankreich um 27,5 Prozent, lediglich die Zahlen aus Luxemburg spiegeln einen Rückgang von 13,3 Prozent bei den Übernachtungen.

Zugpferde CenterParcs Bostalsee und Regionalverband Saarbrücken

Die Gründe für das Spitzenergebnis 2013 bei den Ankünften und Übernachtungen liegen in dem erfolgsbringenden Zusammenspiel mehrerer Faktoren. Die Eröffnung des neuen CenterParcs Bostalsee im Juli 2013 führt zu einem explosiven und nachvollziehbaren Anstieg bei den Übernachtungen im Landkreis St. Wendel, dem Zuwachs im Segment Ferienunterkünfte und ähnliche Beherbergungsstätten und zu der sehr positiven Entwicklung bei den Auslandsankünften, insbesondere bei den Märkten Niederlande, Belgien, Schweiz und Frankreich. Doch auch der starke Zuwachs im Regionalverband Saarbrücken von 16,5 Prozent trägt maßgeblich zu dem sehr positiven Gesamtergebnis bei. Alleine die Landeshauptstadt Saarbrücken kann bei den Übernachtungen im Segment Hotels, Gasthöfe und Pensionen ein stolzes Plus von 14,6 verbuchen.

Die Entwicklungen für das Jahr 2014 sieht die TZS positiv. Neben den weiteren Impulsen, die u. a. der CenterParcs Bostalsee setzen wird, zeigen auch die ersten Rückmeldungen von den Publikumsmessen im In- und Ausland vielversprechende Tendenzen für gute Saison 2014.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer