Der Druckgrafiker Pierre-Auguste Renoir

Werke aus dem Saarlandmuseum bis 6. Februar 2011 / Saarlandmuseum, Studiogalerie Saarbrücken / Vernissage: 3. Dezember 2010, 19 Uhr

(lifePR) ( Saarbrücken, )
Mit einem Konvolut von herausragenden Radierungen und Lithographien aus der grafischen Sammlung des Saarlandmuseums gibt die Ausstellung einen umfangreichen Überblick über Renoirs Tätigkeit im Bereich der Druckgrafik und beleuchtet damit eine eher unbekannte Facette seines Kunstschaffens.

Seine experimentelle Phase mit sehr differenzierten Drucktechniken, die unmittelbar vor 1890 ansetzt und 1914 endet, prägt einen Teil seines Spätwerks und dessen Suche nach einer Synthese zwischen Zeichnerischem und Koloristischem. In reizvollen Alltagsszenen, Aktdarstellungen und Porträts erstrebt der Druckgrafiker Renoir meist eine malerische Wirkung, sei es durch Verwendung von Halbtönen mit sanften Übergängen oder durch die tonige Qualität der Linie.

Weitere Informationen sind erhältlich bei Stiftung Saarländischer Kulturbesitz; Bismarckstraße 11-19; 66111 Saarbrücken; Tel. 0681.9964-222 / -270; Fax 0681- 9964-248; E-mail pr@kulturbesitz.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.