Einführungsmatinee zur Premiere von Mozarts "Gärtnerin aus Liebe"

Regie-Team, Dirigent und Solist*innen sind am 26. September im Aalto-Theater zu erleben

Ondřej Havelka / Foto: Privat
(lifePR) ( Essen, )
„La finta giardiniera“ (Die Gärtnerin aus Liebe) gehört zu den wegweisenden Meisterwerken des jungen Wolfgang Amadeus Mozart. Bevor die Oper am 2. Oktober am Aalto-Musiktheater ihre Premiere feiert, lädt Dramaturgin Svenja Gottsmann am Sonntag, 26. September, um 11:00 Uhr zur Einführungsmatinee ein. Auf der Bühne des Aalto-Theaters unterhält sie sich mit dem Regisseur Ondřej Havelka, der Kostümbildnerin Jana Zbořilová und der Choreografin Andrea Miltnerová über die neue Inszenierung. Zudem gibt Tomáš Netopil, Generalmusikdirektor und musikalischer Leiter dieser Produktion, spannende Einblicke in Mozarts Komposition. Für einen musikalischen Vorgeschmack sorgen die beiden Aalto-Ensemblemitglieder Christina Clark und Tobias Greenhalgh, die als Serpetta und Nardo zu erleben sind.

Mozart verbindet in „La finta giardiniera“ meisterhaft tragische und buffoneske Szenen miteinander zu einem raffinierten emotionalen Verwirrspiel: Am Hofe des Podestà herrscht Gefühlschaos hoch drei – oder besser gesagt: hoch sieben! Der Hausherr selbst hat ein Auge auf seine Gärtnerin Sandrina geworfen. Diese ist jedoch in Wahrheit die Gräfin Violante Onesti, die sich unter falschem Namen und niederem Stand auf der Suche nach ihrem ehemaligen Geliebten, dem Grafen Belfiore, befindet. Belfiore glaubt Violante allerdings bereits tot, da er fürchtet, sie in ihrer letzten Auseinandersetzung versehentlich umgebracht zu haben … Sandrina wird von ihrem Diener Nardo begleitet, der sich unsterblich in die Magd Serpetta verliebt hat. Serpetta wiederum hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Aufmerksamkeit des Podestà für sich zurückzugewinnen. Ebenfalls unglücklich verliebt ist der Baron  Ramiro, der von Arminda, der Nichte des Podestà, zugunsten eines Grafen verlassen wurde. Nun steht Armindas Hochzeit bevor – und der Bräutigam ist … Belfiore! Und so treffen schließlich alle Liebenden und Verzweifelten aufeinander und das emotionale Verwirrspiel nimmt seinen Lauf. Alle verstellen sich und alle spielen verrückt. Doch wer gehört nun eigentlich zu wem?

Der Eintritt ist frei. Kostenlose Zählkarten sind im Vorfeld erhältlich im TicketCenter der TUP, II. Hagen 2 (Mo-Fr 10:00-16:00 Uhr) und an der Kasse des Aalto-Theaters, Opernplatz 10 (Di-Sa 13:00-18:00 Uhr). Am Veranstaltungstag ist die Aalto-Kasse ggf. zur Ausgabe von Restkarten ab 9:30 Uhr geöffnet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.