Cellist Gautier Capuçon zu Gast bei den Essener Philharmonikern

11. Sinfoniekonzert am Donnerstag/Freitag, 20./21. Juni 2019, um 20 Uhr

Gautier Capuçon (Foto: Felix Broede) (lifePR) ( Essen, )
Gautier Capuçon ist einer der profiliertesten Cellisten der internationalen Klassik-Szene. Orchester wie die Wiener Philharmoniker, das New York Philharmonic, das Chicago Symhony Orchestra oder das London Symphony Orchestra gehören zu seinen Partnern. Nun ist der Franzose erstmals gemeinsam mit den Essener Philharmonikern zu erleben: Im 11. Sinfoniekonzert am Donnerstag/Freitag, 20./21. Juni 2019, um 20 Uhr in der Philharmonie Essen (Einführung um 19:30 Uhr im Foyer) interpretiert Capuçon das Cellokonzert Nr. 1 a-Moll von Camille Saint-Saëns. Außerdem auf dem Programm stehen das Orchesterstück „Rugby“ von Arthur Honegger, der hier mit viel Witz das gleichnamige Spiel vertont hat, sowie zwei Werke von Maurice Ravel: „La Valse“ wurde ab 1906 als Hommage an Johann Strauß konzipiert, doch hinterließen die folgenden Kriegsjahre viele Wunden bei dem in der Endfassung gar nicht mehr fröhlichen Stück. Bei der Suite „Ma mère l’oye“ handelt es sich um eine Sammlung von Stücken, deren Anregung der Komponist durch verschiedene Märchen empfing. Hier (um 1910) schillert und funkelt Ravels Orchester noch in dem ungetrübten Glanz, der auch Saint-Saëns’ herrliches Cellokonzert aus dem Jahr 1872 ausmacht. Die musikalische Leitung hat Generalmusikdirektor Tomáš Netopil.

Karten (Preise: € 17,00 – 41,00) und Infos unter T 02 01 81 22-200 und www.theater-essen.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.