Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 905720

Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH Moltkestr. 90 76133 Karlsruhe, Deutschland http://www.klinikum-karlsruhe.com
Ansprechpartner:in Herr Oliver Stilz +49 721 9741137

Trauernde respektieren, verstehen, begleiten

Palliativmedizinisches Kolloquium am Städtischen Klinikum Karlsruhe beantwortet die Frage, wie Freunde, Verwandte und professionelle Begleiter Trauernden beistehen können

(lifePR) (Karlsruhe, )
Trauernde Menschen kennen sich manchmal selbst nicht mehr. Wie sollen andere sie dann erst verstehen können? Das ist die zentrale Frage des nächsten Palliativmedizinischen Kolloquiums im Städtischen Klinikum Karlsruhe am 4. Juli. „Trösten ist oft mit der Absicht und Vorstellung verbunden, dass sich der Trauernde dadurch besser fühlen soll. Dabei ist es fragwürdig, ob die Trauer als Reaktion auf einen bedeutsamen Verlust überhaupt verschwinden soll“, sagt Referentin Mechthild Ritter, die seit vielen Jahren als Seelsorgerin in der Universitätskinderklinik Würzburg tätig ist.

In Ihrem Vortrag mit dem Titel „Nicht ganz bei Trost – Trauernde respektieren, verstehen, begleiten“ zeigt Ritter auf, welche individuell unterschiedlichen Strategien Betroffene zur Bewältigung eines Verlusts entwickeln und welche Haltungen von Freunden, Verwandten und professionellen Begleitern in der Trauer hilfreich sein können. Die Moderation der Veranstaltung übernehmen Dr. Susanne Euler, Oberärztin des Palliativteams am Klinikum Karlsruhe sowie Ulrike Kamarga, Pflegerische Leitung der Palliativ-Station.

Referentin Mechthild Ritter ist Diplom-Pädagogin und ausgebildet in Systemischer Transaktionsanalyse. Seit 1989 ist sie als Seelsorgerin in der Pädiatrischen Onkologie der Universitätsklinik Würzburg tätig und hat langjährige Erfahrung in Supervision für Ehrenamtliche in der Hospizarbeit und auf Palliativstationen. Daneben ist sie Referentin in der Palliativakademie des Juliusspital Würzburg mit den Themenschwerpunkten Kranke Kinder und Trauer.

Das Kolloquium findet am Montag, 4. Juli, um 19 Uhr im Hörsaal von Haus D des Städtischen Klinikums Karlsruhe in der Moltkestraße 90 statt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Sie richtet sich an alle, die sich professionell mit Palliativmedizin befassen, sowie interessierte Laien und Betroffene.

Aufgrund der Hygienevorgaben ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Deshalb ist eine vorherige Anmeldung per E-Mail über oeffentlichkeitsarbeit@klinikum-karlsruhe.de nötig. Der Zugang ist über den Zentraleingang Haus M möglich. Teilnehmer müssen einen tagesaktuellen zertifizierten Antigenschnelltest vorweisen, der am Zugang zum Hörsaal kontrolliert wird. Auf dem Gelände der benachbarten Helios Klinik (Franz-Lust-Straße 30) befindet sich ein externes Testzentrum, das bis 18 Uhr geöffnet hat.

Während der gesamten Veranstaltung besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske ohne Ventil. Bitte beachten Sie darüber hinaus die gängigen Hygienemaßnahmen wie Händedesinfektion und Abstandsgebote.

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.