Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 917239

Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH Moltkestr. 90 76133 Karlsruhe, Deutschland http://www.klinikum-karlsruhe.com
Ansprechpartner:in Herr Oliver Stilz +49 721 9741137

Pulsed Field Ablation als neue Technologie im Kampf gegen Vorhofflimmern

Neues Ablationsverfahren am Klinikum Karlsruhe bietet Patienten mit Vorhofflimmern eine effektive, komplikationsärmere Alternative

(lifePR) (Karlsruhe, )
Vorhofflimmern ist eine der häufigsten Herzrhythmusstörungen. Um sie zu behandeln, veröden Spezialisten im elektrophysiologischen Labor die krankhaften Erregungsherde im linken Vorhof des Herzens. Im Städtischen Klinikum Karlsruhe kommt jetzt ein neues Ablationsverfahren zum Einsatz, das weltweit bisher nur etwa 50 Kliniken anbieten.

„Die Elektroporation, auch Pulsed Field Ablation (PFA) genannt, wird zur Behandlung des Vorhofflimmerns eingesetzt. Es geht zum einen schneller als herkömmliche Verfahren“, erklärt PD Dr. Luik, Sektionsleiter der Elektrophysiologie am Klinikum. „Zum anderen ist sie besonders schonend, da die benötigten elektrischen Impulse sehr gezielt eingesetzt werden können und damit das umliegende Gewebe, Nerven und Blutgefäße, nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.“

Im Gegensatz zu den etablierten Therapieformen, bei denen die Ablation mit Wärme (Radiofrequenzstrom) bzw. Kälte erfolgt, erzeugt die Elektroporation denselben Effekt mittels elektrischer Impulse, die gezielt kleine Poren in den Zellwänden der Herzmuskelzellen erzeugen. Die so entstandene Isolationsschicht verhindert das Wiederauftreten von Vorhofflimmern.

„Unsere ersten Erfahrungen mit dieser Technologie sind extrem positiv“, berichtet Luik. „Besonders erfreulich ist, dass mit dieser Methode weniger Komplikationen auftreten und sie somit noch sicherer als die bisherigen Verfahren ist.“

„Unsere auf interventionelle Verfahren spezialisierte Kardiologie bietet damit als eines der ersten Zentren weltweit diese hochmoderne Therapie an“, betont Prof. Dr. Widder, Direktor der Medizinischen Klinik IV für Kardiologie, Angiologie und Internistische Intensivmedizin. „Wir bieten damit eine echte Verbesserung für unsere Patienten, die an Vorhofflimmern leiden, an.“

Die Sektion Elektrophysiologie am Klinikum Karlsruhe ist aufgrund ihrer hohen Expertise und Qualität von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie als Vorhofflimmerzentrum zertifiziert.

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.