Durch die Pandemie in Not: Shelter Now unterstützt Gehörlose in Usbekistan

Neben Grundnahrungsmitteln soll auch Obst an Bedürftige verteilt werden

Familien von Gehörlosen in Usbekistan erhalten dringend benötigte Nahrungsmittel.
(lifePR) ( Braunschweig, )
Das internationale christliche Hilfswerk Shelter Now unterstützt in Usbekistan Gehörlose und ihre Familien, die aufgrund der Corona-Pandemie in große materielle Not geraten sind. Bislang hat das Hilfswerk nach Angaben seines deutschen Direktors Udo Stolte 17.500 Euro für Nahrungsmittelhilfen bereitgestellt. Die Verteilung der Güter erfolge durch Privatinitiative, da es vergleichbare Nichtregierungs-Organisationen in Usbekistan nicht gebe, so Stolte.

Menschen mit Beeinträchtigungen wie etwa Gehörlose hätten es in den Ländern Zentralasiens ohnehin schwer, eine angemessene Arbeit zu finden, um sich und ihre Angehörigen zu ernähren, erläutert Stolte. Durch die Corona-Pandemie seien viele plötzlich völlig ohne Einkommen gewesen und hungerten. Es gebe Berichte, dass die Menschen in ihrer Not sogar Gras gegessen haben, so der Shelter Now-Direktor.

Auf die Not der Gehörlosen in Usbekistan habe ein Projektpartner in Afghanistan hingewiesen, wo das Hilfswerk seit mehr als 30 Jahren tätig ist. Mit Unterstützung einer befreundeten Organisation konnte Shelter Now laut Udo Stolte die benötigte Summe für die Lebensmittelhilfe aufbringen. Verteilt wurden demnach unter anderem Mehl, Zucker, Speiseöl, Reis, Nudeln und Kartoffeln.

In den kommenden Wochen möchte Shelter Now zusätzlich Obst für die Vitaminversorgung der Familien im Winter verteilen lassen. „Dafür benötigen wir noch weitere Spenden“, bittet der Shelter Now-Direktor.

Die Verteilung in dem Nachbarland Afghanistans sei schwierig gewesen, da die hilfsbedürftigen Familien meist in abgelegenen Dörfern und kleinen Städten lebten, berichtet Stolte. Zudem seien aufgrund der Corona-Krise in Usbekistan die öffentlichen Transportmittel wie auch der Zugang zu diesen Orten eingeschränkt worden.

Spendenkonto: Norddeutsche Landesbank, IBAN DE65 2505 0000 0002 5230 58
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.