Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 890304

Freiherrliche Schloss- und Gartenverwaltung Dennenlohe Dennenlohe 1 91743 Unterschwaningen, Deutschland http://www.dennenlohe.de
Ansprechpartner:in Frau Sabine Freifrau von Süsskind +49 9836 96888

Die besten Gartenbücher des Jahres 2022 wurden auf Schloss Dennenlohe prämiert

Festliche Verleihung des Deutschen und Europäischen Gartehnbuchpreises 2022

(lifePR) (Unterschwaningen, )
Deutscher und Europäischer Gartenbuchpreis 2022 vergeben!

Deutscher Gartenbuchpreis und European Garden Book Award würdigen die besten Gartenbücher des Jahres 2022 -
European Garden Photo Award kürt das beste Gartenphoto 2022

 (Dennenlohe) Am 11. März 2022 wurde zum 17. Mal der Deutsche Gartenbuchpreis auf Schloss Dennenlohe verliehen. Der Deutsche Gartenbuchpreis, präsentiert von Stihl, wird von Schloss Dennenlohe in zehn Kategorien vergeben. Der European Gardenbook Award – initiiert und vergeben von Baron und Baronin Süsskind – honoriert europäische Gartenbücher. Insgesamt wurden bei der Jurysitzung an zwei Tagen über 100 von den Verlagen eingereichte Bücher von einer Expert/innen-Jury bewertet. Zusätzlich wurden die besten Garten-Blogs, Garten-Podcasts sowie Garten-Photographien 2022 gekürt.

Mit dem Premium Award für Gartenbücher würdigt Schloss Dennenlohe außergewöhnliche literarische Leistungen auf dem Gebiet des Gartenbaus und der Gartenkultur. Der Deutsche und der Europäische Gartenbuchpreis sind als Auszeichnung für Autorinnen und Autoren gedacht, die durch ihre Veröffentlichungen den Menschen grünes Wissen auf besondere Art nahebringen und darauf hinweisen, dass Pflanzen, Tiere, Menschen, Gartenkultur- und Landschaft eine unteilbare Einheit bilden.
 
Der Deutsche Gartenbuchpreis und der European Garden Photo Award unterstützen die Siegerinnen und Sieger mit Geldpreisen in Höhe von insgesamt 11.000 Euro.

Bestes „European Garden Book“ wurde “Die Gärten der Loire-Schlösser“ von Hervé Lenain und Barbara de Nicolay aus dem Ulmer Verlag. Auf den zweiten Platz kam eine Eigenproduktion von Fried Nielsen „Deutsch-Polnische Gärten“. Mark Lane mit „Royale Gärten“ aus dem Prestel Verlag kam auf den dritten Platz.

Beim Deutschen Gartenbuchpreis gewann in der Kategorie „Bester Bildband“ das Buch „Das Dessau-Wörlitzer Gartenreich“ von Sebastian Kaps aus dem gleichnamigen Verlag. Den zweiten Platz belegte „Wilmans Park“ von Ferdinand Graf Luckner, Petra Horn und Ulrich Timm aus dem Callwey Verlag und der 3. Platz ging an Martin Staffler mit „Gärten von oben“, das im Ulmer Verlag erschienen ist.

In der Kategorie „Bestes Buch über Gartengeschichte“ vergab die Jury diesmal nur einen ersten Platz – hier siegte Stefan Leppert mit “Gärten für die Wüste“, erschienen im Ulmer Verlag.

Jürgen Feder erhielt für sein Buch „Der Segen der Einwanderer“ aus dem Gräfe und Unzer Verlag den ersten Preis in der Kategorie „Bestes Pflanzenportrait“. Regine Ebert und ihr Werk „Beinwell“ aus dem AT Verlag kam auf den zweiten PlatzDen dritten Platz in dieser Kategorie belegte. Brigitte Wachsmuth mit „Die Haselnuss“ aus dem Verlag VDG Weimar .

Als „Bestes Gartenbuch für Kinder“ wurde „Was lebt im Garten“ von Bärbel Oftring aus dem Kosmos Verlag. Der zweite Platz ging an Sanne Duft für das Buch „Tomatentage mit Tinka“ aus dem Urchhaus Verlag. Eliz Simon und Inka Vigh erhielten für ihr Werk „Grüner Daumen – naturnah und nachhaltig…“ aus dem Magellan Verlag den dritten Platz von der Jury zugesprochen.

„Die sieben Jahreszeiten“ von Isabelle van Groeningen aus dem Insel Verlag wurde Sieger in der Kategorie „Bestes Buch zur Gartenprosa oder -lyrik“. Sabine Platz gewann mit „Platz im Garten“ aus dem Heyne/Ariston/Ludwig Verlag den zweiten Platz. Der dritte Platz wurde für „Geschichten aus Floras Reich“ von Antja Peters-Reimann aus dem Hummelshain Verlag vergeben.

In der Kategorie „Tiere im Garten“ gewann Bärbel Oftring mit ihrem Buch „Worauf fliegst du?“ aus dem Kosmos Verlag. „Insekten und Co“ aus dem Bohem Verlag von Borgit van der Avoort errang den zweiten Platz und „Igel sucht Unterschlupf“ von Claudia Rösen  aus dem Ulmer Verlag den dritten Platz.

Der erste Platz in der Kategorie „Bester Ratgeber“ ging an Katrin Lugerbauer und Joachim Hegmann für ihr Buch „Wilde Wiesen gestalten“, erschienen im Ulmer Verlag. Den zweiten Platz erhielt Dr. Heidi Lorey für ihr Werk „Gemüse im Blumenbeet“ -ebenfalls aus dem Ulmer Verlag. Mit dem dritten Platz wurde Ulrike Aufderheide mit „Kleiner Garten naturnah“ aus dem Pala Verlag ausgezeichnet

Die Leserjury der Zeitschrift „Mein schöner Garten“ aus dem Burda Verlag kürte den besten Einsteigerratgeber „Mein City Obstgarten“ von Elisabeth Mecklenburg, erschienen im Gräfe und Unzer Verlag, zum Siegerbuch 2022.

„Bestes Gartenkochbuch“ wurde das Werk „Dahlienchips und Berberitzenreis“ von Judith Gmür-Stalder, Kathrin Fritz und Maurice K. Grüning aus dem AT Verlag. „Farmmade“ aus dem Hölker Verlag von Elisabeth Grindmayer und Stephanie Haßelbeck erhielt den zweiten Platz. Den dritten Platz in dieser Kategorie holte sich Celia Nentwig mit „Klein und Köstlich“ aus dem Blooms Verlag.

Die drei hochdotierten STIHL-Sonderpreise für außergewöhnliche Leistungen in der Gartenliteratur erhielten in diesem Jahr die folgenden Autoren und Herausgeber:

Preisgeld 5.000 Euro: Greenfingers munich für das Magazin „Let it Bloom.", erschienen im gleichnamigen Verlag

Preisgeld 3.000 Euro: Reinhard Schneider mit „Landschaftspark Bettenburg. Die Gartenkunst oder Der Mut Natur neu zu denken“, erschienen im Eigenverlag

Preisgeld 2.000 Euro: Sarah Stiller mit „Flower Girls“ aus dem Callwey Verlag

Die Auszeichnung „Bester Garten-Blog 2022“ ging an „Einfach Garten“ von Susanna Cznottka. Christine Huld mit ihrem Blog „Fräulein Blütenstaub“ errang den zweiten Platz und „Ein Fachwerkhaus im Grünen - Gartenwonne“ von Loretta und Wolfgang Nielsen kam auf den dritten Platz.

Als Bester Garten-Podcast 2022 wurde „Ein Stück Arbeit“ von Deborah und Florian Hucht von der Jury gekürt und für das „Beste dekorierte Gartenbuch-Schaufenster“ wurde die Buchhandlung Hoffmann in Eutin ausgezeichnet.

Bereits zum elften Mal wurden von Schloss Dennenlohe, gemeinsam mit der englischen Institution „International Garden Photographer of the Year“ (IGPOTY), auch die besten Europäischen Gartenphotos prämiert und mit 1.000 Euro ausgezeichnet. Die Siegerbilder des von Baronin Süsskind vergebenen „European Garden Photo Award“ touren nach der Prämierung zu Ausstellungen in der ganzen Welt und sind in der IGPOTY Exhibition Book of the Year und in Kew Gardens vertreten. Das Siegerphoto 2022 wurde von Tatjana Wittmer im Westpark München aufgenommen und heißt „Bald Cypress in Autumn“.

Bei den Kategorien „Gartenfloristik“ und „Gartenreiseführer“ wurden 2022 keine Auszeichnungen vergeben.

Der Link zum Film

Pressebilder zum Download unter:
LifePR Schlossverwaltung Dennenlohe

Über SCHLOSS DENNENLOHE

Der Schlosspark Dennenlohe ist der größte private Rhododendron- und Landschaftspark in Süddeutschland. Er gilt als einer der schönsten Parks Deutschlands mit aktuell 26 Hektar. Der Park wird von Robert Freiherr von Süsskind, dem „Grünen Baron“, selbst gestaltet und gepflegt.

Schloss Dennenlohe ist Initiator des Bayerischen Gartennetzwerkes und Sitz des Verbandes Bayerischer Parks und Gärten e.V.. Seit 2016 gibt es die Internationale Gartenfachbuchbibliothek aus den bisher eingereichten Büchern des Deutschen & Europäischen Gartenbuchpreises, der 2006 von Robert und Sabine von Süsskind initiiert wurde.

www.Dennenlohe.dewww.Gartenbuchpreis.de

Über STIHL

Die STIHL Gruppe entwickelt, fertigt und vertreibt motorbetriebene Geräte für die Forst- und Landwirtschaft sowie für die Landschaftspflege, die Bauwirtschaft und private Gartenbesitzer. Ergänzt wird das Sortiment durch digitale Lösungen und Serviceleistungen. Die Produkte werden grundsätzlich über den servicegebenden Fachhandel und STIHL eigene Onlineshops, die in den nächsten Jahren international ausgebaut werden, vertrieben – mit 41 eigenen Vertriebs- und Marketinggesellschaften, rund 120 Importeuren und mehr als 54.000 Fachhändlern in über 160 Ländern. STIHL produziert weltweit in sieben Ländern: Deutschland, USA, Brasilien, Schweiz, Österreich, China und auf den Philippinen. Seit 1971 ist STIHL die meistverkaufte Motorsägenmarke weltweit. Das Unternehmen wurde 1926 gegründet und hat seinen Stammsitz in Waiblingen bei Stuttgart. STIHL erzielte 2020 mit 18.200 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 4,58 Mrd. Euro. www.stihl.de

Die Begründungen der Jury finden Sie nachfolgend

Für weitere Presseinformationen:

Schloss Dennenlohe   
Sabine Freifrau von Süsskind
91743 Unterschwaningen
Telefon: +49 (0)9836 – 96 88 8  
Telefax: +49 (0)9836 – 96 88 9  
E-Mail: schloss@dennenlohe.de
Internet: www.dennenlohe.de

Begründungen der Jury
Deutscher & Europäischer Gartenbuchpreis 2022

Jury-Sitzung vom 03./04.03.2022 auf Schloss Dennenlohe

European Garden Book Award 2022

Platz 1: Hervé Lenain (Fotos), Barbara de Nicolay (Text): Die Gärten der Loire-Schlösser, Ulmer Verlag, 2021
Französische Originalausgabe: Jardins des châteaux de la Loire, Ulmer Paris 2019

Bestimmte europäische Kulturlandschaften sind Heimat eines ganz besonders reichen und vielfältigen gartenkulturellen Erbes. Dies gilt auch für den vorliegenden großformatigen Band. Der Fotograf hat die porträtierten Gärten über zwei Jahre lang zu allen Jahreszeiten begleitet und in atemberaubenden, künstlerisch hochwertigen Fotografien festgehalten. Die Autorin ist selbst Besitzerin eines Schlossgartens und richtet den Pierre-Joseph-Redouté-Gartenbuchpreis aus. Auch die deutsche Ausgabe ist zweifellos ein sehr gelungener Beitrag zur Gartenliteratur.

Bestes Gartenbuch für Kinder 2022

Platz 1: Bärbel Oftring: Was lebt im Garten? 85 heimische Tiere & Pflanzen, Kosmos Verlag, Stuttgart 2021

Kindern die Fauna und Flora Nahe zu bringen, die ihnen so im Garten begegnet, ist zweifellos ein besonderes Anliegen. Die kompakte Publikation schafft dies auf besondere und nachhaltige Weise. Sie vermag es nicht nur vertieftes Interesse an der Thematik zu wecken, sondern Fragen auf kindgerechte wie kompetente Art vertiefend zu beantworten. So haben die heranwachsenden Leser lange etwas von ihrem literarischen Gartenbegleiter.

Bestes Garten-Kochbuch 2022

Platz 1: Judith Gmür-Stalder, Kathrin Fritz, Maurice K. Grünig: Dahlienchips und Berberitzenreis, AT Verlag, Aarau (CH) und München 2022

„Kann man das essen?“ Diese auf der Hand liegende Frage beschäftigt vordergründig jeden. der sich näher mit Pflanzen auseinander setzt. Den Blickwinkel zu weiten, welche Pflanzen aus dem Garten oder der Natur berechtigterweise auch auf dem Essteller landen können. Der gewichtige Band sticht in diesem Kontext allerdings auf ganz besondere Weise hervor, denn er sprüht vor Fantasie und Experimentierfreude. Haben Sie schon einmal Eichenholz-Milchcreme, Ofen-Quittenschnitze, Wassermelonen-Pizza oder Dahlien-Chips gegessen? Lassen Sie sich von dem hervorragend illustrierten Werk verführen!

Bestes Buch Gartenprosa 2022
Platz 1: Isabelle van Groeningen: Die sieben Jahreszeiten. Neue Anregungen für den Garten rund ums Jahr, Insel Verlag, Berlin 2022

Ist zum Thema Garten nicht eigentlich schon alles gesagt respektive geschrieben? Nimmt man den Band der Autorin mit niederländischen Wurzeln und Ausbildung in England in die Hand, so bemerkt der Leser unverzüglich: Nein, das ist nicht so. Die Mitbegründerin der Königlichen Gartenakademie in Berlin-Dahlem hat viel zu sagen. Da steckt viel Persönliches drin, viel Erfahrung und ganz viel Praktisches. Kurzum: Gartenliteratur, die einen nicht so schnell wieder loslässt.

Bestes Buch zum Thema Tiere im Garten 2022

Platz 1: Bärbel Oftring: Worauf fliegst Du? Tierparadiese pflanzen und pflegen, Kosmos Verlag, Stuttgart 2021

In Zeiten von Insektensterben und Artenschwund erlangt der Garten zunehmend an Bedeutung als Hort für Biodiversität insbesondere auch für die Tierwelt. Allerdings stellt sich die Frage: Wie lässt sich ein Garten durch entsprechende Pflanzenauswahl so gestalten, dass er für Wildtiere auch attraktiv ist und wirklich zum wertvollen Lebensraum werden kann? Diesen Fragen widmet sich der vorliegende Ratgeber, der seinen Schwerpunkt im Themenbereich Insekten und Vögel legt. Dabei vermag er es den Leser in kompakter wie bemerkenswert anschaulicher und informativer Form an dieses Thema heranzuführen und ihn auch praktisch anzuleiten. 

Bester Garten-Blog 2022

Platz 1: https://einfach-garten-blog.de/ [Betreiber Susanna Cznottka]

Blogs haben sich mittlerweile einen beliebten Platz unter Gartenlesern erschrieben, insbesondere unter jüngeren. Der von der Jury gekürte Blog erscheint gleichermaßen gestalterisch stimmig und harmonisch, wie technisch up-to-date und nicht zuletzt inhaltlich bemerkenswert umfang- und facettenreich. Saisonale, pflanzenverwenderische und –kompositorische Themen werden ebenso behandelt wie Gartenreisen, Projekte und Gestaltungen. Kurz und gut: einfach Garten.

Bestes Buch über Gartengeschichte 2022

Platz 1: Stefan Leppert: Gärten für die Wüste. Richard Bödeker. Ein deutscher Landschaftsarchitekt in Saudi-Arabien, Ulmer Verlag, Stuttgart 2021

Die jüngere Vergangenheit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts war lange ein blinder Fleck in der Gartengeschichte. Umso verdienstvoller sind Publikationen die es vermögen, diese Lücken auf profunde Weise zu schließen. Der umfangreiche Band widmet sich einem der namhaftesten Landschaftsarchitekten der Bundesrepublik Deutschland, der erst jüngst 85-jährig verstorben ist. Ungewöhnlicherweise schuf dieser einen bemerkenswerten Teil seines Euvres im Wüstenklima der arabischen Halbinsel.

Bestes Garten- oder Pflanzenportrait 2022

Platz 1: Jürgen Feder: Der Segen der Einwanderer. Neophyten – unsere pflanzlichen Neubürger und was sie für unser Ökosystem bedeuten, Gräfe und Unzer, München 2022

Neophyten, also nach 1492 nach Europa eingeführte bzw. eingewanderte Pflanzen, darunter häufig Gartenflüchtlinge, wurden bislang aus ökologischer und naturschutzfachlicher Sicht meist mit sehr kritischen Augen betrachtet. Umso verdienstvoller ist es, wenn eine neue Publikation diese einseitige Sicht nun relativiert. Der bekannte Autor fördert dabei einige bemerkenswerte Aspekte zu Tage und beleuchtet die bereichernden Seiten der pflanzlichen Neuankömmlinge anhand zahlreicher Beispiele.

Bester Gartenbildband 2022

Platz 1: Sebastian Kaps (Fotos +Text): Das Dessau-Wörlitzer Gartenreich, Sebastian Kaps [Eigenverlag], [Dessau] 2021

Noch ein Buch über das Dessau-Wörlitzer Gartenreich? Gab es da nicht schon auch einige Bildbände? Ja, aber dieses im Eigenverlag erschienene Buch fällt wirklich aus dem Rahmen. Dem in Dessau lebenden Fotografen ist es gelungen, die Landschaftsgärten des zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Gartenreiches in unglaublich faszinierenden, und einzigartigen Licht- und Wettersituationen und in den besonderen Reizen aller Jahreszeiten einzufangen.

Bester Gartenreiseführer und Bestes Buch über Gartenfloristik 2022

Keine Preisträger.

Bester Ratgeber 2022

Platz 1: Katrin Lugerbauer, Joachim Hegmann: Wilde Wiesen gestalten. Naturalistische Staudenbeete für den Garten, Ulmer Verlag, Stuttgart 2022

In den letzten Jahren ist es auch von den Prärie-Gärten, dem New Perennial Movement beziehungsweise dem New German Style ausgehend zunehmend zum Trend geworden, Staudenpflanzungen vom Erscheinungsbild her einem natürlichen Wiesencharakter anzunähern. Diesem Themenkomplex widmet sich das hervorragend mit bestechenden Fotografien illustrierte Buch, die bemerkenswerterweise größtenteils vom zweiköpfigen, versierten Autorenteam selbst angefertigt wurden. Dargestellt und erläutert werden praxisnahe Beispiele solcher Pflanzungen - insgesamt eine bemerkenswert gelungene Publikation zu einem hochaktuellen Thema.

STIHL-Sonderpreise 2022 3. Platz (Dotierung 2000 Euro)

Sarah Stiller: Flower Girls. Vom Glück in der Erde zu buddeln. Callwey Verlag, München 2022

20 Frauen frönen einer freudvollen Faszination und Passion. Frei nach dem Motto:“Tue Gutes und schreibe darüber“ verbinden sie das Garteln mit dem Schreiben, genauer: dem Bloggen. So rieselt die Gartenerde bildlich gesprochen von den Fingern auf und zwischen die Tastatur und versprüht dabei viel Leidenschaft und Elan. Die wichtigsten 20 deutschsprachigen Garten-Bloggerinnen haben ihre Gärten geöffnet. Eine Insiderin ist dabei der Türöffner. Layout und Design des Buches passen zum „lustigen Haufen“, wie sich selbst nennen. Wenn das nicht inspiriert...

2. Platz (Dotierung 3000 Euro)

Reinhard Schneider: Landschaftspark Bettenburg. Die Gartenkunst oder Der Mut Natur neu zu denken, Eigenverlag 2021

Ein wenig bekannter historischer Landschaftsgarten in Unterfranken wird zum Gegenstand einer umfassenden Publikation. Der Autor, ein Diplom-Designer, Gästeführer mit Schwerpunkt Gartenführer gibt das durch ihn selbst mit viel Initiative, Rechercheaufwand und Leidenschaft entstandene Buch im Eigenverlag heraus. Nach Meinung der Jury ist dies zweifellos eine bemerkenswerte Leistung.

1. Platz (Dotierung 5000 Euro)

Greenfingers Munich (Herausgeber), Redaktion: Karin Heimberger-Preisler: let it bloom. Ein Magazin über Blumen, Gärten und Menschen, Greenfingers Munich, München, 2021 (Heft 1-4/2021)

Noch eine Gartenzeitschrift? Macht das Sinn? Aber ja!

Auf völlig neue und erfrischende Weise nähern sich die Redakteurinnen und Autorinnen dem Themenkomplex Blumen, Gärten und Menschen. Dabei werden altbekannte Themen neu beleuchtet und neue Themen ganz persönlich und mit viel Leidenschaft in Szene gesetzt. Inspirierend ist der holistisch-ästhetische Ansatz des seit 2021 vierteljährlich erscheinenden Periodikums. Ein bewundernswertes und unabhängiges Projekt, welches das besondere Interesse der Jury des Gartenbuchpreises geweckt hat und ganz besondere Würdigung verdient.

Siegerbuch der  Mein schöner Garten-Leserjury 2022

Elisabeth Mecklenburg, „Mein City Obstgarten, Fruchtiges Naschvergnügen für Balkon & Terrasse“, 1. Auflage, 2021, Gräfe und Unzer Verlag, München

Wir haben uns für das Buch „Mein City Obstgarten“ entschieden, weil das Buch das komplette Thema Obstanbau abdeckt. Und das auf sehr moderne Art. Der Ratgeber trifft den Nerv der Zeit und beweist, dass man für Obst aus eigenem Anbau keinen großen Garten braucht. Die Ideen sind realisierbar, auf dem kleinen Stadtbalkon, der Terrasse, im Topf. Dazu gibt es praktische Tipps vom Pflanzenkauf bis zum Winterschutz. Die Arten- und Sortenempfehlungen reichen von Klassikern wie Säulenäpfeln bis zu Exoten wie der Caviar-Limette. Erwähnt werden jedoch nicht nur die Früchte, sondern auch die Blüten der Pflanzen, die die Vorfreude steigern und den Insekten als wertvolle Nahrungsquellen dienen – Honigbienen ebenso wie Wildbienen oder Schmetterlingen. Die Bilder, Grafiken und Illustrationen zeigen, wie dekorativ ein Nutzgarten sein kann und liefern inspirierende Ideen für z. B. einen „Sichtschutz mit Nascheffekt“ auf dem Balkon. Außerdem gibt die Autorin Elisabeth Mecklenburg Anregungen, was man al les aus seiner Ernte machen kann. Sie nennt Rezepte, etwa für Zitronenlimonade, und gibt Anleitungen, wie man eine Gesichtsmaske aus Aloe Vera selbst herstellen kann. Sehr praktisch sind auch der Erntekalender und das Register am Ende des Buchs. Hier heißt es auch über die Autorin: „Sie zeigt, wie einfach, schön und vielfältig das Gärtnern auch ohne Garten geht, Tierschutz, Artenvielfalt und Nachhaltigkeit liegen ihr dabei besonders am Herzen.“ Dem können wir uns nur anschließen.

Freiherrliche Schloss- und Gartenverwaltung Dennenlohe

Der aktuell 260.000qm große private Schloss- und Landschaftspark Dennenlohe ist seit 2004 für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Park besticht durch seine Lage am Wasser, die verwunschenen Inseln und Brücken sowie die Vielzahl an Rhododendren. Er ist als Botanischer Garten anerkannt, wird vom "Grünen Baron" selbst gestaltet und täglich gepflegt. 2008 wurde hier das Bayerische Gartennetzwerk initiiert und Dennenlohe ist seit 2011 Sitz des Verbandes Bayerischer Parks und Gärten e.V.. Außerdem wird seit 2006 alljährlich im März der Deutsche und Europäische Gartenbuchpreis, der Premium Award für die Gartenbuch- und Gartenbloggerszene vergeben. In Zusammenarbeit mit IGPOTY/London wird jedes Jahr der European Garden Photo Award vergeben und in Kooperation mit der Stiftung Branitz der Lucie Pückler Preis für Landschaftsarchitektinnen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.