Erster automatischer Widerrufsgenerator bei unrentablen Lebensversicherungen

Widerspruchsschreiben für Kapitallebensversicherungen automatisch erstellen lassen: Mit dem neuen Online-Tool der Rechtsanwaltskanzlei RATIS ist das seit Frühjahr 2019 möglich

Rechtsanwältin Corinna Weiß (lifePR) ( Passau, )
Wer im Internet nach Musterschreiben zum Widerruf von Kapitallebensversicherungen sucht, findet schnell einige Angebote. Das Besondere an dem Widerrufsgenerator der Rechtsanwaltskanzlei RATIS ist, dass die Software das Widerspruchsschreiben automatisch erstellt. Das heißt, die Nutzer müssen sich das Formular zum Widerruf nicht extra herunterladen und es dann ausfüllen. Sie können die erforderlichen Felder sofort auf der Website der Kanzlei ausfüllen. Anschließend erhalten sie das fertige und versandbereite Schreiben per E-Mail. Dieses können sie dann direkt an die Versicherung weiterleiten.

Warum lohnt sich der Widerruf einer Kapitallebensversicherung

Kapitallebensversicherungen haben überwiegend einen schlechten Ruf. Dies liegt unter anderem an den hohen Kosten und einer Rendite, die unter der Inflationsrate liegt. „Je jünger ein Vertrag ist, desto eher sollten Versicherungsnehmer über einen Widerruf nachdenken, da die Zinsen bei neuen Verträgen in der Regel sehr niedrig sind. Grundsätzlich kommt ein Widerruf auch dann in Betracht, wenn der Versicherungsvertrag bereits gekündigt wurde“, betont Rechtsanwältin Corinna Weiß. Derzeit gibt es in Deutschland rund 90 Millionen Lebensversicherungsverträge. Wer sich unsicher ist, ob sich ein Widerruf lohnt, sollte einen Anwalt um Rat fragen oder alternativ einen Rendite-Rechner verwenden.

Wer kann eine Kapitallebensversicherung widerrufen?

Wer in seinem Vertrag eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung findet, kann vom ewigen Widerspruchsrecht Gebrauch machen. Das bedeutet, die Widerspruchsmöglichkeit ist nicht auf einen bestimmten Zeitraum beschränkt, sondern ist auch Jahre nach dem Vertragsabschluss noch möglich. Gerade bei Kapitallebensversicherungen, die zwischen 1994 und 2007 abgeschlossen wurden, sind fehlerhafte Widerrufsbelehrungen keine Seltenheit.

Wie viel Geld können Versicherte nach einem Widerspruch erwarten?

Wenn der Widerspruch berechtigt ist, erhalten Versicherte ihre eingezahlten Beiträge inklusive Zinsen zurück. In jedem Fall darf der Versicherer den Betrag nicht um Abschluss- und Verwaltungskosten kürzen. Lediglich der Risikoanteil wird von den Beiträgen abgezogen. Mit dem Rückforderungsrechner steht den Nutzern ein Tool zur Verfügung, das den zu erwartenden Rückzahlungsbetrag berechnet.

Wie geht es nach dem Widerspruch weiter?

Nach dem Widerspruch hat der Versicherer drei Wochen Zeit, um auf das Widerspruchsschreiben zu reagieren. Häufig kommt es vor, dass er diese Frist verstreichen lässt – rechtlich gesehen gerät er dann in Verzug. Daher hat der Widerrufsgenerator eine Erinnerungsfunktion, die den Versicherungsnehmer nach drei Wochen erinnert, dass die Frist abgelaufen ist und er gegen den Versicherer rechtliche Schritte einleiten kann. In anderen Fällen antworten die Versicherer zwar, berufen sich in einem Antwortschreiben aber darauf, dass die Widerspruchsbelehrung ordnungsgemäß wäre und der Widerspruch des Kunden bereits verfristet sei. In allen Fällen, in denen Kunden eine negative oder gar keine Antwort erhalten, empfiehlt es sich, einen Rechtsanwalt zu konsultieren.

Alle Online-Tools zum Widerruf der Lebensversicherung:
www.ratis.de/lebensversicherung-widerruf

Häufige Fehler in Lebensversicherungsverträgen:
https://ratis.de/lebensversicherung-widerruf/haeufige-fehler/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.