Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 19669

Programmdirektion Erstes Deutsches Fernsehen Arnulfstr. 42 80335 München, Deutschland http://www.DasErste.de
Logo der Firma Programmdirektion Erstes Deutsches Fernsehen
Programmdirektion Erstes Deutsches Fernsehen

„Der indische Ring“ (AT): Drehstart für Ruth Maria Kubitschek in der Verfilmung ihres gleichnamigen Romans

(lifePR) (München, )
In Indien haben am 4. Oktober die Dreharbeiten für „Der indische Ring“ (AT) begonnen. Nach der erfolgreichen Verfilmung ihres Romans „Das Wunder der Liebe“ verkörpert Ruth Maria Kubitschek hier zum zweiten Mal eine von ihr erdachte, starke Frau. Ruth Maria Kubitschek („Das Wunder der Liebe), Florian Fitz („SOKO Kitzbühel) und Franz Buchrieser („Kurhotel Alpenglück“) stehen noch bis Anfang November gemeinsam mit indischen Schauspielerkollegen im malerischen Udaipur vor der Kamera.

Zum Inhalt: Die Weinbauerin Anna Landsberg (Ruth Maria Kubitschek) ist eine energische und vitale Frau, die zwei Dinge in ihrem Leben liebt: ihren Sohn Andreas (Florian Fitz) und ihr Weingut im Schwarzwald, das sie seit dem Tod ihres Mannes alleine bewirtschaftet. Als Anna von Andreas, der seit acht Monaten in Indien als Arzt arbeitet, eine Einladung nach Udaipur bekommt, ist sie zunächst verunsichert, denn so weit ist sie noch nie gereist, aber schließlich packt sie ihre Koffer und fährt zum Flughafen. Was Anna nicht weiß: Andreas will in wenigen Tagen in Indien heiraten. Er hat in Savita (Richa Saraswat) die Liebe seines Lebens gefunden und möchte mit ihr in Indien bleiben. Die schöne, selbstbewusste Inderin arbeitet in gleichen Beruf wie er, als Ärztin, im Krankenhaus. Durch einen Notfall verhindert, kann Andreas seine Mutter nicht am Flughafen abholen und bittet seinen Freund Ferdinand Weissenberger (Franz Buchrieser) darum. Im märchenhaften Palasthotel angekommen, kann sie dann endlich ihren Sohn in die Arme schließen. Als er ihr schließlich erzählt, dass er in wenigen Tagen heiraten wird, ist Anna schockiert. Auch der Charme und die Schönheit Savitas können Anna nicht mit dieser Ehe versöhnen. Erst recht nicht, nachdem Savita sie darüber aufklärt, dass Andreas und sie in Indien bleiben werden. Dann geschieht ein schreckliches Verbrechen: Savitas ehemaliger Verlobter bringt Andreas aus Eifersucht in seine Gewalt. Er will seinen Konkurrenten einem Gottesurteil unterwerfen und fesselt ihn an einen Baum im Urwald. Andreas hört einen Tiger in der Nähe. Er hat Angst. Kann Anna es schaffen, gemeinsam mit Savitas Familie ihren Sohn zu retten?

„Der indische Ring“ ist eine Produktion der Ziegler Film GmbH & Co. KG (Produzentin Regina Ziegler) im Auftrag der ARD Degeto für Das Erste. Das Drehbuch stammt von Susanne Beck und Thomas Eifler, in einer Überarbeitung von Mathias Klaschka, Regie führt Peter Sämann. Die Redaktion liegt bei Dr. Renate Michel (ARD Degeto).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.