Laktoseintoleranz: Tipps für eine laktosefreie Ernährung

Wer an einer Laktoseunverträglichkeit leidet und die Beschwerden lindern möchte, sollte insbesondere auf Milch und Milchprodukte verzichten

(lifePR) ( Rostock, )
Damit der Körper Laktose (Milchzucker) verarbeiten kann, benötigt er das Enzym Laktase. Bei vielen Menschen fehlt das Enzym von Geburt an oder es wird nicht ausreichend produziert. Wenn das Verdauungsenzym nicht ausreichend vorhanden ist, kann es zu Blähungen, Bauchschmerzen und Durchfall kommen. Das Verbraucherportal 1A Krankenversicherung hat unter http://www.1a-krankenversicherung.de/... weitere Informationen über die laktosefreie Ernährung zusammengestellt und berät über die Ernährungsumstellung. Unter anderem sollten folgende Lebensmittel bei einer Milchzuckerunverträglichkeit gemieden werden:

- Milch und Milchprodukte
- Molkehaltige Erzeugnisse
- Backwaren, Gebäck, Kuchen
- Fertiggerichte
- Konserven
- Eis
- Süßigkeiten

Wer typische Beschwerden bemerkt, sollte ein Ernährungstagebuch führen, um zu erkennen, welche Lebensmittel die Symptome hervorrufen. Dies kann bei der ärztlichen Diagnose helfen. Sämtliche Lebensmittel, die Laktose enthalten, sollten gemieden werden, wenn eine Laktoseintoleranz festgestellt wurde. Allein auf Milch und Milchprodukte zu verzichten, reicht nicht aus: In der Lebensmittelherstellung wird Laktose häufig auch als Bindemittel oder Geschmacksverstärker für andere Lebensmittel genutzt.

Milch und Milchprodukte sind ein wichtiger Lieferant des Mineralstoffes Calcium, der insbesondere für die Erhaltung der Zähne und Knochen benötigt wird. Damit der Körper nicht an Calciummangel leidet, was u.a. zu Karies und Osteoporose führen kann, sollte man sich von einem Experten über eine alternative calciumreiche Ernährung beraten lassen: Grünes Blattgemüse, Kräuter oder auch Nüsse wären hier wichtige Lebensmittel. Wenn Betroffene nicht auf Milchprodukte verzichten möchten, können sie auf laktosefreie Produkte zurückgreifen. Damit können Betroffene Milchprodukte beschwerdefrei zu sich nehmen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.