Radfahren zwischen Wind und Wellen an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins

Radfahren zwischen Wind und Wellen an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins (lifePR) ( Scharbeutz, )
Wenn gelbe Stoppelfelder in der Spätsommersonne glänzen, die Temperaturen angenehme Gradzahlen erreichen und der Wind Geschichten von hoher See aufs Festland trägt, ist die schönste Zeit, die schleswigholsteinische Ostseeküste und die Holsteinische Schweiz mit dem Rad zu erkunden.

Ein kräftiger Tritt in die Pedale und schon befindet man sich inmitten von über 30 möglichen Tagestouren oder Themen-Radwegen. Ob sportlich schnell als Radwanderer oder gemütlich gelassen als Tagesausflügler, ob in einer geführten Gruppe, über eine gebuchte Pauschale oder auf eigene Faust per GPS: Die Radrouten in der Urlaubsregion versprechen einmalige Natur mit weiten Stränden, viel maritime Kultur und nordische Köstlichkeiten wie frischen oder geräucherten Fisch - und für die Ruhepausen gemütliche Landgasthöfe und Strandcafés.

Wer sich für einen längeren Ausflug entscheidet, kann Quartier in einem der über 80 Hotels, Pensionen, Jugendherbergen und Campingplätze beziehen. Diese vom ADFC als besonders fahrradfreundliche "Bett & Bike"-Unterkünfte ausgezeichneten Betriebe liegen nicht weiter als fünf Kilometer von der Strecke entfernt und sorgen mit kuscheligen Betten und leckerem Radlerfrühstück für neue Energie. Zudem findet sich Platz für nasse Kleidung, und Werkzeug für kleinere Reparaturen steht bereit.

Auf dem Ostseeküsten-Radweg - Traumurlaub mit viel Komfort

Mit dem Wind im Rücken eignet sich der Spätsommer wunderbar, um die Ostseeküste vom der Lübecker Bucht im Süden bis zum Flensburger Fjord im Norden im Sattel zu erkunden. So führt der Ostseeküstenradweg über Fehmarn, vorbei am Ostseefjord Schlei bis hinauf an die geschichtsträchtige deutschdänische Grenze. Romantische Fischerorte, imposante Gutshöfe und spannende Museen säumen den Weg und erzählen von der reichen maritimen Kultur. Ob Glücksburger Schloss, das Marine-Ehrenmal in Laboe oder der Hansapark in Sierksdorf - von Nord bis Süd ist überall was los, und das Meer ist stets nur ein paar Meter entfernt. Und falls die Sonne mal nicht scheinen sollte, laden die Erlebnisbäder in Damp, Eckernförde, Grömitz und Scharbeutz zum Planschen und Entspannen ein. Für die insgesamt 430 Kilometer lange Strecke sind je nach Kondition sieben bis zehn Tagen einzuplanen. Gut ausgeschilderte Routen und detaillierte Karten machen es auch Etappenradlern und Kurzstreckenfahrern leicht. Zudem wird der Ostseeküsten-Radweg derzeit mit weiteren Schutzhütten, Infotafeln, Rastplätzen und abschließbaren Fahrradboxen ausgestattet. GPS-Tracks und Literaturtipps gibt es unter http://www.ostsee-schleswig-holstein.de/....

Zwölf gut beschilderte Touren führen zwischen Schlössern, Wäldern und Seen durch die malerische Landschaft der Holsteinischen Schweiz. Die "Städtchen-Tour" zum Beispiel verbindet die ehemaligen Residenzen Plön und Eutin, führt in den Kneipkurort Bad Malente und lässt auch abseits der Tour viel Zeit, um ausgiebig die Umgebung zu erkunden. Neben den idyllischen Orten lädt das malerische Seeufer zu einer Rast auf der 52 Kilometer langen Tour ein.

Hier geht's lang! - Geführte Radtouren und Angebote

In einer geselligen Runde und mit ganz viel Fachwissen radeln die Besucher auf einer der geführten Touren, die unterschiedlichen Themen zugeordnet sind. So besucht man auf dem "LandarztTörn" auf der 30 Kilometer langen Route alle bekannten Drehorte des sympathischen Doktors aus Deekelsen, wie die Praxis auf dem Gut Lindauhof oder Maren Jantzens Gasthaus. Bis in den späten September hinein kann die geführte Radtour jeden zweiten Dienstag für 15 Euro pro Person gebucht werden.

Ganz im Zeichen der Natur steht der "GeltingerBirkTörn". Die verwunschene Halbinsel Geltinger Birk, eines der größten Naturschutzgebiete des Landes gilt es hier ab 5 Euro pro Person zu entdecken, wobei viele interessante Geschichten über Konik-Wildpferde oder Meerkohl auf den Radler warten. Die Randwanderung ist bis Oktober buchbar, besonders die Herbstluft ist es, die diesen Ausflug zu einem gar wunderbaren Erlebnis werden lässt. Weitere Infos zu diesen und weiteren Touren gibt's unter http://www.ostsee-schleswig-holstein.de/....

Wer sich ohne Führung auf Entdeckungsreise machen möchte, kann im September und Oktober Angebote wie "Schönberg für Einsteiger" buchen. Rund um die "Kornkammer Probstei" können Freizeitradler hier in die Pedale treten, wunderschöne Ausblicke und Wohlgefühl inklusive. Das Paket ist ab 179 Euro für zwei Personen buchbar. Darin enthalten sind drei Übernachtungen in einem strandnahen Ferien-Appartement, zwei Leihfahrräder mit Fahrradkarte, ein schmackhaftes Fischessen sowie der Eintritt in das "Probstei Museum" und eine Kaffee und Kuchen Pause am Schönberger Strand.

Ein Stück weiter südlich lädt die Sonneninsel Fehmarn mit dem Angebot "Radfahren auf dem Knust" ein, das reizvolle Eiland auf 171 Kilometern Fahrradweg zu erkunden. Sieben Übernachtungen in einer hübschen Ferienwohnung, ein Mietfahrrad für die ganze Woche mit einer Insel-Radkarte sind zu einem Preis ab 259 Euro buchbar. Wichtiges Beiwerk passt in die dazugehörige Fehmarn-Tasche und als Abschluss der Fehmarn-Bereisung wird ein Ticket für eine Fährfahrt ins benachbarte Dänemark mit Scandlines zur Verfügung gestellt.

Alles auf einen Blick in der neuen Broschüre radfahren*

Einen Überblick über alle Radfahrmöglichkeiten an der Ostsee Schleswig-Holstein und in der Holsteinischen Schweiz bietet die neue Broschüre radfahren* des Ostsee-Holstein-Tourismus. Hier werden die schönsten Touren mit Bild- und Kartenmaterial, Infos zu Beschilderung und Unterkünften sowie mit den Sehenswürdigkeiten am Wegesrand vorgestellt.

Weitere Urlaubsinformation sind im ostsee* Magazin Schleswig-Holstein 2010, erhältlich beim Ostsee-Holstein-Tourismus e.V., Hotline 01805/700 708 (0,14 Euro/Min., Mobilfunk max. 0,42€/Min.), im Internet unter http://www.ostsee-schleswig-holstein.de">www.ostsee-schleswig-holstein.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.