Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 924572

NOVITAS BKK Schifferstr. 92-100 47059 Duisburg, Deutschland https://www.novitas-bkk.de/
Ansprechpartner:in Herr Harald Stollmeier +49 203 5459428
Logo der Firma NOVITAS BKK

Das gute Herz des Südostviertels

Storp9 erhält den Essener Solidaritätspreis

(lifePR) (Duisburg, )
 Das Bürgerbegegnungszentrum Storp9 ist auf Schloss Landsberg mit dem diesjährigen Essener Solidaritätspreis geehrt worden. Für den Preisstifter, die thyssenkrupp AG, überreichte thyssenkrupp Automotive-Vorstandsmitglied Kerstin Ney heute den mit 2.500 Euro dotierten Preis an die Leiterin des Storp9 Josephine Bialas. „Das Südostviertel ist der Stadtteil mit der höchsten Bevölkerungsdichte, einem der höchsten Migrantenanteile und einer der höchsten Arbeitslosenquoten“, erklärte Kerstin Ney in ihrer Laudatio, „trotzdem fühlt es sich am Storpplatz gar nicht so an, als wäre man an einem sozialen Brennpunkt, und das ist das Ergebnis Ihrer Arbeit!

Das Storp9 ist das Werk vieler Hände. Es geht zurück auf die Initiative von Bürgerinnen und Bürgern, die sich vor fast 20 Jahren nicht damit abfinden wollten, dass arabischsprachige Migranten in ganzen Straßenzügen unter sich blieben. Heute ist das Storp9 ein Haus für Bildung und Kultur, ein Begegnungszentrum, ein stabiler Anlaufpunkt, mit dem sich die Anwohnerinnen und Anwohner verschiedenster Herkunft identifizieren. Kerstin Ney: „Es ist das Nervenzentrum, das gute Herz für den ganzen Stadtteil.“

Für das Netzwerk, das hinter dem Storp9 steht, stellte Leiterin Josephine Bialas mit berührenden Fotos den Alltag der Sozial-, Bildungs- und Kulturarbeit im Stadtviertel vor, von gemeinsamen Straßenfesten über Kunstprojekte bis zu Gartenaktionen. Ein eindringliches Beispiel für eine einfache Aktion mit großer Wirkung ist der monatliche Besuch der Polizeit bei den Storp-Kindern. Josephine Bialas: „Diese Kinder haben Angst vor der Polizei, weil das in ihren Herkunftsländern vernünftig ist. Wenn sie hier bei einer solchen Begegnung ins Polizeiauto geklettert und die Sirene betätigt haben, und danach winken sie den Polizisten bei uns im Viertel freundlich zu. Das sind die Momente, in denen wir spüren, dass unsere Arbeit sich lohnt: wenn diese Kinder ihr Stadtviertel als Zuhause annehmen.“

Der mit 2.500 Euro dotierte Essener Solidaritätspreis wurde ursprünglich von der Novitas BKK ins Leben gerufen und wird seit 2006 vergeben; 2016 übernahm die thyssenkrupp AG die Verantwortung für den Preis, der 2020 an eine Gruppe von Foodsavern und 2021 an das „Special Olympics Team“ der ETB-Handballabteilung ging. Schirmherr des Preises ist der Oberbürgermeister von Essen.

Bürgermeister Rudolf Jelinek würdigte in Vertretung des Schirmherrn die Novitas BKK und die thyssenkrupp AG dafür, dass sie die guten Taten von vielen Essenerinnen und Essenern ans Licht bringen.

Für den ursprünglichen Preisstifter, die Novitas BKK, freute sich Vorständin Kirsten Budde darüber, „dass Solidarität Zukunft hat: Probleme wird es immer geben, aber wenn Menschen die Ärmel hochkrempeln und helfen, dann passiert etwas Bewegendes.“

Am Rande der Ehrung gedachten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des am 16. April verstorbenen Solidaritätspreisträgers von 2012, Ulrich Boltz, der mit einem Spenderherzen lebte und ehrenamtlich Hunderten von Menschen mit einem Spenderorgan half, mit ihrer Situation umzugehen und besser und länger zu leben. Moderator Harald Stollmeier (Novitas BKK): „Ulrich Boltz hatte ein gutes Herz.“

 

 

Website Promotion

Website Promotion

NOVITAS BKK

Die Novitas BKK ist eine der traditionsreichsten Krankenkassen überhaupt: Unter anderem wurzelt sie in der bereits 1828 gegründeten BKK Rasselstein und in der 1836 von Alfred Krupp und seinen Arbeitern in Essen gegründeten „Hülfs-Krankenkasse“. Ihre Statuten waren Vorbild für Bismarcks Krankenversicherungsgesetz von 1883. Heute zählt die Novitas BKK mit über 400.000 Versicherten zu den zehn größten deutschen Betriebskrankenkassen. Ihr Anspruch ist es, die fürsorglichste deutsche Krankenkasse zu sein.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.