Wo Bier und Honig fließen

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

„Wo Bienen sind und Honig fließt, da ist Wohlergehen“, wussten bereits die alten Römer. Bischofshof-Brauereidirektor Hermann Goß, die Nachhaltigkeitsbeauftragte des Unternehmens Laila Schmidt und Beefuture-Gründer Frank Weiß (von links) begrüßten die 60.000 neuen „Mitbewohnerinnen“ auf dem Brauereigelände / Foto: obx-news/Jens Henning-Billon (lifePR) ( Regensburg, )
Nachhaltigkeit mit einem Summen im Ohr: Als erste bayerische Brauerei siedelt Bischofshof in Regensburg eigene Bienenvölker an.

„Wo Bienen sind und Honig fließt, da ist Wohlergehen“, wussten bereits die alten Römer. Und Albert Einstein hat einmal gesagt: Wenn die Biene von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Weil die summenden Insekten auch in Bayern immer weniger Lebensraum finden, geht die Regensburger Stiftungsbrauerei Bischofshof als erste der gut 600 Brauereien im Freistaat jetzt mit gutem Beispiel voran: Drei Bienenvölker mit rund 60.000 fleißigen Honigproduzentinnen siedelten die Oberpfälzer jetzt auf dem Brauereigelände an. „Gerade weil wir als Brauerei natürliche Rohstoffe in höchster Qualität brauchen, fühlen wir uns verpflichtet, auf das Gleichgewicht in der Natur zu achten“, sagte Bischofshof-Brauereidirektor Hermann Goß bei der offiziellen Einweihung der drei „Bienenhäuser“ auf dem Gelände des Unternehmens in der Regensburger Innenstadt.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.