Wenn das "Betthupferl" zum "Beddy-bye goody" wird

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Foto: obx-news (lifePR) ( Regensburg, )
Das Bairisch-Englische Wörterbuch des Regensburger Autors Andreas Dick ist jetzt in einer neuen, erweiterten Auflage erschienen. Es eröffnet Nicht-Muttersprachlern auch tiefe Einblicke in die bayerische Seele.

Wie erklärt man einem Amerikaner die bayerische "Mia-san-Mia-Mentalität"? Und wie lässt sich die Redewendung "Ich bin nicht auf der Brennsuppn dahergeschwommen" übersetzen? Antworten liefert ein mit viel Liebe zum Detail zusammengetragenes Sprachwerk, das der gebürtige Straubinger und heute bei Regensburg lebende Dialektautor Andreas Dick herausgegeben hat - und inzwischen zum Standardwerk avanciert: Sein "Bairisch-Englisches Wörterbuch" übersetzt auf knapp 200 Seiten die wichtigsten Dialekt-Vokabeln in die Sprache Shakespeares. Jetzt ist es in einer zweiten, erweiterten Auflage erschienen. 

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.