"Weiterbildungs-Boom" in Ostbayern

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Die Eckert Schulen haben in den vergangenen Jahren Schritt um Schritt vom Campus in Regenstauf vor den Toren Regensburgs ganz Deutschland (lifePR) ( Regenstauf, )
Positiver Ausblick: Die Eckert Schulen rechnen in diesem Jahr an ihren zwölf Standorten in der Oberpfalz und in Niederbayern wieder mit mehr als 6.500 Teilnehmern. Schlüssel für den Erfolg in Zeiten des Fachkräftemangels sind die hohe Standortdichte, die große Kurssicherheit und das breite, individuelle Lehrgangsangebot.

Die Eckert Schulen sind heute mit zwölf Standorten in Niederbayern und der Oberpfalz flächendeckend präsent - und damit der führende Weiterbildungs-Anbieter in der Region. Mehr als 6.500 Kursteilnehmer starteten allein 2018 mit den Eckert Schulen in Ostbayern in eine bessere berufliche Zukunft. Das sind rund 70 Prozent mehr als noch vor fünf Jahren. Für das Jahr 2019 rechnen die Eckert Schulen ebenfalls mit ähnlich hohen Absolventenzahlen, wie das Unternehmen jetzt mitteilte. "In Zeiten des Mangels an Fachkräften und vor dem Hintergrund großer Herausforderungen durch Digitalisierung oder Industrie 4.0 spüren wir eine konstant hohe Nachfrage", sagt Gottfried Steger, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.