"Samurai-Schwerter" aus Niederbayern für die Küchen der Welt

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Aus der Hand des Meisters: Ein original japanisches Hocho-Messer erkennt man beispielsweise an der Signatur eines japanischen Meisterschmiedes auf der Klinge. Foto: obx-news/Dictum
(lifePR) ( Metten - obx, )
Traditionell gefertigte japanische Küchenmesser sind so scharf wie einst die Schwertklingen der Samurai. Überraschend: Mit die edelsten, in japanischer Schmiedetechnik gefertigten Messer kommen heute aus Niederbayern.

Sie gelten als die schärfsten Klingen der Welt - die legendären Samurai-Schwerter der berühmten japanischen Krieger-Kaste. Auch wenn das Schwert als Kriegswaffe längst ausgedient hat: In handgefertigten japanischen Küchenmessern lebt die einmalige Schmiedekunst der Samurai bis heute fort. Ein niederbayerischer Werkzeughersteller brachte vor rund 30 Jahren als erstes deutsches Unternehmen handgeschmiedete japanische Hocho in die Bundesrepublik. Heute schwören nicht nur Star-Köche auf die bis zu rund 700 Euro teuren fernöstlichen Meisterwerke aus Stahl und Feuer.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.