Millioneninvestition: 1.000 Jahre altes Domherrenhaus künftig Regensburgs neues Hoteljuwel

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Das Regensburger Domherrenhaus soll nach Worten des Bischofshof-Brauereidirektors Hermann Goß zu einem „wahren Schmuckkästchen“ in Regensburgs Hotellandschaft werden. Die Brauerei investiert rund sechs Millionen Euro. Das Foto zeigt von links den Bischöflichen Administrator Harald Eifler, die Architekten Dr. Klaus Eschenbacher, Manfred Küffner und Gerhard Wittl, Brauereidirektor Hermann Goß und Regensburgs Kulturreferenten Klemens Unger. Foto: obx-news/Bischofshof (lifePR) ( Regensburg, )
In voraussichtlich zwölf Monaten Bauzeit entstehen in einem historischen, denkmalgeschützten und in Teilen bis zu 1.000 Jahre alten Gebäude rund 30 Hotelzimmer mit Vier-Sterne-Plus-Komfort in einer einzigartigen und besonders geschichtsträchtigen Umgebung.

Es ist mit knapp sechs Millionen Euro die größte Einzelinvestition in der Geschichte der Brauerei Bischofshof: Nach vier Jahren intensiver Planungen startet in den kommenden Wochen die Generalsanierung des Regensburger Domherrenhauses als Teil des Hotels „Bischofshof am Dom“. In voraussichtlich zwölf Monaten Bauzeit entstehen in dem historischen, denkmalgeschützten und in Teilen bis zu 1.000 Jahre alten Gebäude rund 30 Hotelzimmer mit Vier-Sterne-Plus-Komfort in einer einzigartigen und besonders geschichtsträchtigen Umgebung, wie Bischofshof-Brauereidirektor Hermann Goß in einem Pressegespräch mitteilte. Mit der Sanierung bekomme Regensburg ein zusätzliches „Juwel“, das die Hotellandschaft nachhaltig bereichern werde, so der Brauereidirektor.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.