Das legendäre Regensburger „Bruckmandl“ ist zurück auf der Steinernen Brücke

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Mitarbeiter eines Spezialunternehmens aus dem Landkreis Regensburg brachten das „Bruckmandl“ in dieser Woche zurück auf seinen Platz auf dem Scheitelpunkt der Steinernen Brücke, die nach mehrjähriger Sanierung wiedereröffnet wird / Foto: obx-news/Jens Henning-Billon (lifePR) ( Regensburg, )
Knapp sechs Jahre nachdem Unbekannte Regensburgs „heimliches Wahrzeichen“ schwer beschädigt hatten, ist die legendäre Sandsteinfigur an ihren Platz zurückgekehrt.

Es zählt neben Dom, Rathaus und Steinerner Brücke zu den meistfotografierten Sehenswürdigkeiten der Weltkulturerbe-Stadt Regensburg: das „Bruckmandl“ am Scheitelpunkt der Steinernen Brücke. In der Nacht vom 27. auf den 28. Dezember 2012 verlor die legendäre, von Sagen umrankte Sandsteinfigur vermutlich durch Vandalismus ihren Arm. Mit großem Aufwand und finanziert vom Verein „Welterbe-Kulturverein — Die Förderer“ sowie der Regensburger Brauerei Bischofshof hat das „Bruckmandl“ nach einer Komplettsanierung von den Experten der Regensburger Dombauhütte einen neuen Arm erhalten und ist in dieser Woche auf seinen Platz zurückgekehrt.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.