Bayern und Österreich setzen auf große Brautradition als Tourismus-Magnet

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Bier verbindet: bayerisch-österreichische Gemütlichkeit an der Donau bei Deggendorf. Foto: obx-news/Tourismusverband Ostbayern
(lifePR) ( Passau - obx, )
Kooperation statt Konkurrenz: Bayern und Oberösterreich wollen im Tourismus zukünftig gemeinsam Wege gehen - und zusammen mehr Gäste in Europas "Wiege der Braukunst" locken.

Mehr als 1.600 Brauereien gibt es in Europa. Die wichtigsten Kapitel in der Geschichte des Bieres aber wurden in den letzten Jahrhunderten in der Region zwischen Linz und Regensburg, in Niederbayern und Oberösterreich geschrieben. Dort hat der bayerische Herzog Wilhelm IV. das bis heute geltende deutsche Reinheitsgebot erlassen und ein Braumeister aus der Region erfand das "Pilsner". Dort sind die älteste Klosterbrauerei, die älteste Weißbierbrauerei und die älteste Privatbrauerei weltweit zuhause und auch das älteste Wirtshaus der Welt liegt in Ausflugsnähe. Zukünftig wollen Bayern und Oberösterreich Europas traditionsreiches Bierregion stärker gemeinsam vermarkten. Ein Bayerisch-Oberösterreichischer Tourismusgipfel in Passau hat dafür jetzt erste Weichen gestellt. Politiker beider Länder verständigten sich darauf, in den nächsten Monaten mit der Vorbereitung konkreter Projekte zu beginnen.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.