„Bayerisches Bier“ aus Brasilien

Eine obx-Reportage (www.obx-news.de)

Erfolgreiches bayerisch-brasilianisches Tandem: Die Braumeister Diego Gomes da Silva von der Grupo Petrópolis aus dem Bundesstaat Rio de Janeiro und Leonhard Resch von Bischofshof-Weltenburger konnten sich in diesem Jahr gemeinsam über zwei Auszeichnungen beim European Beer Star freuen. Das Foto zeigt die beiden Bierexperten im Felsenkeller der ältesten Klosterbrauerei der Welt in Weltenburg. Foto: obx-news
(lifePR) ( Regensburg/Petrópolis, )
Die Biere der ältesten Klosterbrauerei der Welt werden in der Nähe des Zuckerhuts nach dem bayerischen Reinheitsgebot und mit bayerischen Rohstoffen gebraut.

Die Szene könnte auch einem Agentenfilm entstammen: Ein bayerischer Braumeister „schmuggelt“ im Handgepäck den Hefestamm der ältesten Klosterbrauerei auf dem Globus per Flugzeug nach Brasilien, um tausende Kilometer vom Freistaat entfernt bayerisches Bier zu brauen. Mit diesem ungewöhnlichen Transport begann vor sieben Jahren eine der kuriosesten Erfolgsgeschichten in der deutschen Bierwelt: Seit 2010 wird in Petrópolis im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro bayerisches Bier gebraut — mit wachsendem Erfolg.

Die komplette Reportage mit Foto in Druckqualität zum kostenlosen Download und zur honorarfreien redaktionellen Verwendung finden Sie im Internet unter www.obx-news.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.