Fenster-Ausstellung

Frauenurinale - Urinale für alle!

(lifePR) ( Kiel, )
.


Bis zum 29.04.2019
Muthesius Kunsthochschule, Legienstraße 35, Kiel
Verwaltungsbau, Süd-Treppenhaus – von außen einsehbar

Die Verteilung und Anzahl der öffentlichen Toiletten für Frauen und Männer ist ungleich - es gibt schlicht viel weniger Toiletten für Frauen. Ein systemisches Problem und eine Frage der längst fälligen Gerechtigkeit, meint Bettina Möllring, Professorin für Industriedesign an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. Sie forscht seit 1986 zum Thema, ihre aktuellen Forschungsergebnisse werden derzeit im gläsernen Treppenhaus der Kunsthochschule präsentiert. Zu sehen sind Studien und Entwürfe, Modelle und Material/Formstudien zu Frauenurinalen. Die im Projekt „kleine Kanten & grüne Wiesen“ entstandenen Entwürfe berücksichtigen Lösungen, bei denen der Körperkontakt vermieden wird, denn 96% aller befragten Frauen setzen sich nie auf den Toilettensitz eines öffentlichen WCs, dies liegt an der Angst vor Ansteckung und Ekel vor direktem Hautkontakt. Bettina Möllring ist Expertin: sie gestaltete bereits Hockklosetts mit unterstützenden Haltegriffen, später auch Toiletten für unterwegs.

Die Ausstellung wird am 29.04.2019 um 18 Uhr mit einer öffentlichen Debatte zu Ende gehen: Im Rahmen der Reihe „Design for Debate“ des Muthesius-Transferparks werden Bettina Möllring und Elisa Otañez ihre „public urinals for woman“ vorstellen und diskutieren.

Mehr Infos unter: www.muthesius-kunsthochschule.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.