Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 904884

Motor Presse Stuttgart Leuschnerstr. 1 70174 Stuttgart, Deutschland http://www.motorpresse.de
Ansprechpartner:in Herr Axel Mörer-Funk +49 711 1821289

Autobestand: Nur 1,3 % Elektroautos in Deutschland

Benziner und Diesel kommen auf fast 95 Prozent

(lifePR) (Flensburg, )
Trotz steigender Verkaufszahlen von Elektroautos bleiben die Stromer gemessen am aktuellen Autobestand ein Nischenprodukt. Von den 48,5 Millionen PKWs in Deutschland, die am 1. Januar 2022 zugelassen waren, erreichten Elektroautos einen Anteil von nur 1,3 %. Das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg erfasste 618.460 reine Elektroautos. Das geht aus einer Analyse der Zeitschrift AUTO Straßenverkehr auf Basis von exklusiven KBA-Zahlen zurück. Mit 31,0 Millionen Benzinern (Anteil 63,9 %) und 14,8 Millionen Dieselautos (30,5 %) sind Verbrenner weiterhin die mit Abstand am stärksten verbreitete Antriebstechnik. Benziner und Diesel treiben 94,4 % aller Pkw an. Hinzu kommen 1,1 Millionen Autos mit Hybridantrieb (2,3 %), die aber über keinen an der Steckdose aufladbaren Akku verfügen. Auf einen Anteil von nur 1,2 Prozent kommen Plug-in-Hybride, die die auch rein elektrisch fahren können. Aktuell fahren 566.000 Plug-in-Hybride auf den Straßen. 410.000 Autos werden durch Gas angetrieben und erreichen einen Anteil von 0,9 %.

VW ist die Marke mit dem höchsten Marktanteil

Die mit großem Abstand meisten Autos auf deutschen Straßen hat VW gebaut: 10,2 Millionen Autos tragen ein VW-Logo, gefolgt von Mercedes mit 4,6 Millionen. Schon auf dem dritten Platz rangiert überraschend Opel mit 4,2 Millionen Fahrzeugen, gefolgt von Ford (3,5 Millionen) und BMW (3,4 Millionen). Während im Bestand die deutschen Hersteller also dominieren, gelingt es bei den Elektroautos auch den Importeuren, sich unter die Top 5 zu schieben. Die meisten Elektroautos auf deutschen Straßen kommen mit 126.000 von VW. Dahinter folgen Renault mit 87.800 und Tesla (66.400). Smart folgt schon auf Platz 4 mit 57.000 Fahrzeugen. Auf Platz 5 liegt Hyundai mit 44.900 Elektroautos.

Bei den Plug-in-Hybriden liegen dagegen gleich vier deutsche Hersteller vorne: Die meisten Plug-in-Hybride stammen von Mercedes mit 119.500, gefolgt von BMW (82.900), VW (64.000) und Audi (62.400). Erst dann folgt, allerdings mit großem Abstand, die erste Importmarke mit Mitsubishi (27.800).

AUTO Straßenverkehr erscheint alle 14 Tage und gehört zur Redaktionsgruppe Automobil der MOTOR PRESSE STUTTGART. Inhaltliche Schwerpunkte sind Neuheiten, Tests und Fahrberichte erschwinglicher Modelle sowie lesernahe Kaufberatung und Service.

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.