Sonntag, 24. September 2017


Schauspielerin Mittelstaedt liebt Enten mit vier Rädern

Das Gefühl von Motorkraft macht mir den Kopf frei

Stuttgart, (lifePR) - Die Schauspielerin Tessa Mittelstaedt, bekannt geworden als Assistentin Franziska Lüttgenjohann im Kölner Tatort, hat das Autofahren in einer Ente von Citroën gelernt. „Mein Vater schenkte mir den Wagen zum 18. Geburtstag. Er sagte, dass die Mittelstaedts immer mit einer Ente begännen, damit erlerne man das Autofahren am besten. Ich finde, er hatte recht“, sagte die Schauspielerin im Gespräch mit der Zeitschrift auto motor und sport. Noch heute schwärmt sie von ihrem ersten 2CV. „Die Revolverschaltung, die hochklappbaren Seitenscheiben, das Stoffverdeck, all das waren Alleinstellungsmerkmale dieses Autos, die haben mir sehr viel Spaß bereitet.“

Inzwischen hat Mittelstaedt motorenmäßig aufgerüstet und fährt mit einem Skoda Octavia und einer Ducati Monster auch gerne mal etwas schneller. „Ja, ich mag Geschwindigkeit. Dieses Gefühl von Motorkraft und meiner Fähigkeit, die zu lenken, macht mir den Kopf frei. Das ist auf einer freien Autobahn so, oder wenn ich auf meinem Motorrad sitze.“ Und doch kann sich die Schauspielerin vorstellen, mal wieder langsam durch die Heimat zu zockeln. Denn auf ihrer Wunschliste steht neben einem schnellen Porsche auch ihre alte Liebe: „Porsche 911 und 2CV stehen für mich ganz oben auf der Liste.“
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer