Entwicklungsvorstand: Alle Mercedes-Plattformen werden zuerst für E-Antriebe optimiert

Alle Antriebsarten sollen auf einem Band produziert werden

(lifePR) ( Stuttgart, )
cedes will alle neuen Plattformen künftig zuerst auf die Bedürfnisse von Elektroantrieben ausrichten und erst anschließend an herkömmliche Verbrennerantriebe anpassen. Das kündigte Entwicklungsvorstand Markus Schäfer im Gespräch mit der Zeitschrift auto motor und sport an. „Neue Plattformen entwickeln wir „Electric first“, das heißt, wir konzipieren sie mit dem Fokus auf ein hocheffizientes Elektrofahrzeug. In einem zweiten Schritt gibt es eine Ableitung mit einem hybridischen Antrieb“, so Schäfer. Nach diesem Konzept werde schon nächstes Jahr die erste Plattform in Serie gehen. „Wir bringen im nächsten Jahr unser erstes Auto auf einer „Purpose-Plattform“, die hinsichtlich Effizienz und Nutzungsmöglichkeiten von Anfang an auf einen Elektroantrieb zugeschneidert ist.“ Dabei handelt es sich um den EQS. „Diese Plattform hat eine skalierbare, modulare Antriebsarchitektur. Auf ihr wird eine Modellfamilie aus Limousinen, aber auch SUV entstehen.“

Das Ziel dieser Strategie sei es, alle Antriebssysteme auf einem Band zu fertigen. „Genau das werden wir bei S-Klasse und EQS in unserer Factory 56 in Sindelfingen sehen. Bei uns können E-Autos, Verbrenner und Plug-in-Hybride alle von einem Band laufen. Wir können so bestens auf die dynamische Nachfrage in den Märkten nach verschiedenen Antriebskonzepten reagieren.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.