Mit Nanofett und Stammzellen den Körper verjüngen

(lifePR) ( Düsseldorf, )
Durch Eigenfettinjektionen lassen sich Gesicht und Lippen aufbauen, Po oder Busen aufpolstern. Die klassische Behandlung wird in der ästhetischen Chirurgie seit Jahren eingesetzt, um Volumen in verschiedene Regionen des Körpers zu bringen. Mit der Nanofettmethode, für die Medical INN eigene Standarts etabliert hat, werden die erzielbaren Resultate noch deutlich verbessert, denn es hat einen verjüngenden Effekt auf das Gewebe.

Behandlungen mit Nanofett verjüngen dank Stammzellen

Für die Eigenfettbehandlung saugt der behandelnde Facharzt für plastische und ästhetische Chirurgie körpereigene Fettzellen an Regionen ab, wo sie im Überschuss vorliegen. Für die Nanofettmethode wird das gewonnene Fett durch spezielle Systeme extrem fein gefiltert. Der verjüngende Effekt des Nanofetts beruht nicht auf dem Volumen der ausgereiften Fettzellen, sondern auf der Reaktion des Gewebes auf die enthaltenen Stammzellen.

Stammzellen sind wachstumsfördernde Moleküle, die regenerative Eigenschaften aufweisen und diese entfalten nach dem Einheilen ihre regenerative Kraft in dem sie umgebenden Gewebe. Das Resultat beispielsweise einer verjüngenden Falten- oder Narbenbehandlung mit Nanofett wird deshalb erst nach 3 bis 6 Monaten komplett sichtbar.

Nach der Behandlung mit Nanofett wird das Gewebe straffer, die Hautstruktur feiner und die Hautqualität verbessert sich insgesamt: Erschlafftes Gewebe erholt sich, Narben nach Unfällen und Operationen können weicher und geschmeidiger gemacht werden, Pigmentflecken aber auch Akne können deutlich gemildert werden. Im Trend bei der Nanofettbehandlung liegt die Hand- und Ohrläppchenverjüngung.

Das Nano-Fett wird unter Lokalanästhesie mit kleinen Nadeln unter die Haut appliziert. Die Behandlung dauert rund eine Stunde. Je nach Situation sind bis zu drei Sitzungen notwendig.

In Kombination noch erfolgreicher

In speziellen Fällen kombinieren Dr. med. Mehmet Atila und Dr. med. Chris Koliussis, Fachärzte für plastische und ästhetische Chirurgie am Medical INN, die Methode mit einem PRP-Regime. Bei PRP handelt es sich um konzentriertes Blutplasma, d. h. Blut ohne rote Blutkörperchen also die sogenannten Thrombozyten oder Blutplättchen.

Für die Einwachsrate von Nanofetts ist die hohe Menge an Blutplättchen, Wachstumsfaktoren und Proteinen im PRP besonders wichtig. Um PRP zu gewinnen, wird Patienten Blut entnommen und sofort in einer speziellen Maschine zentrifugiert.

Medical INN hat hier eigene Standarts etabliert, die u. a. auch bei der Haarverpflanzung eine immer wichtigere Rolle einnehmen und die Anheilungs -und Anhaftungsrate der Haarfollikel signifikant steigern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.