32.Berliner Märchentage

Die purpurrote Blume - Märchen von Lust und Leid

(lifePR) ( Berlin, )
Die 32. Berliner Märchentage starten in diesem Jahr endlich wieder analog. Das Programm ist jedoch hybrid angelegt, so dass auch auf unserer Homepage täglich Online-Märchenstunden besucht werden können.

Die Farbe Rot symbolisiert gleichbedeutend Lust und Leid - die bekanntlich dicht beieinander liegen. Die 32. Berliner Märchentage präsentieren ein kraftvolles Thema als Allegorie der heutigen Zeit!

Seit 32 Jahren erfreuen die Märchentage Berliner und Berlinerinnen und haben trotz Corona bedingten Einschränkungen ein umfangreiches Programm zu bieten: mehr als 400 analoge Veranstaltungen können besucht werden. In Bibliotheken, Theatern, Botschaften und Museen in Berlin und Brandenburg halten die Märchen Einzug. Traditionell verzaubern Künstler*innen sowie Prominente aus Politik, Film, Fernsehen und sozialen Medien das große und kleine Publikum.

Die 32. Berliner Märchentage finden vom 4. bis 21.11.2021 an rund 350 Orten analog in Berlin und Brandenburg statt.

Virtuell kann jeder das Festival unter https://berliner-maerchentage.de/... besuchen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.