Hauptausschuss tagt am 22. Mai

(lifePR) ( Schwerin, )
Die Mitglieder des Hauptausschusses treffen sich zu ihrer nächsten Sitzung am Dienstag, dem 22. Mai, um 18 Uhr, im Stadthaus, Am Packhof 2-6, Raum E 070.

Auf der Tagesordnung stehen neben der Thematik der Stärkung der wirtschaftlichen Leistungskraft der WGS Themen wie beispielsweise die Entgeltordnung des Mecklenburgischen Volkskundemuseums, die Förderung des Filmkunstfestes 2008, die Schaffung neuer Ausstellungsflächen für das Geschichtsmuseum der Landeshauptstadt Schwerin und die Straßenbenennung für das Wohngebiet "Mueß-Consrader Weg". Darüber hinaus legt die Verwaltung eine Beschlussvorlage für das weitere Verfahren zum eingereichten Bürgerbegehren für den Erhalt der WGS vor.
Weiterhin befassen sich die Mitglieder des Hauptausschuss mit der Friedhofsgebührensatzung, den Straßenreinigungsgebühren, dem Nachtragswirtschaftsplan 2007 der Schweriner Abwasserentsorgung, dem Bebauungsplan "Am Seehang/Friesenstraße", der öffentlichen Zugänglichkeit der Seeuferbereiche, dem Baufortschritt der Umgehungsstraße Friedrichsthal/Warnitz, der Aufnahme des gesamten Ensembles des Schweriner Schlosses in das Weltkulturerbe sowie mit baulichen "Schandflecken" in Schwerin.
Abgeschlossen wird das Beratungsprogramm mit dem BUGA-Bericht - der Vorplanung für die gärtnerischen Ausstellungsstrukturen Schlossgarten, Küchengarten, Ufergarten, Naturgarten und Garten am Marstall.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.