Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 933234

Kunsthalle Mainz Am Zollhafen 3-5 55118 Mainz, Deutschland http://www.kunsthalle-mainz.de
Ansprechpartner:in Kunsthalle Mainz +49 6131 126936
Logo der Firma Kunsthalle Mainz

Vortrag zum Black History Month

(lifePR) (Mainz, )
Zu Beginn des Black History Months freuen wir uns, die Rosa Luxemburg-Stiftung in der Kunsthalle Mainz zu begrüßen: am Mittwoch, den 01/02 laden wir um 18 Uhr zum Vortrag it's not just hair von Enow Silvia Abru M.A. ein.

Das Haar ist oft das erste Merkmal, das von weitem sichtbar ist, und spielt eine große Rolle beim Erzeugen eines Eindrucks. Doch für People of Color hat das Haar eine tiefe symbolische Bedeutung, die sich auf mehrere Dimensionen Schwarzer Kulturen erstreckt und tiefgreifende Auswirkungen darauf hat, wie Schwarze Frauen die Welt wahrnehmen und wie die Welt sie wahrnimmt.

So wie es Schwarze Menschen in verschiedenen Schattierungen und Farben gibt, so gibt es auch schwarze Frisuren.  Viele dieser unterschiedlichen afrikanischen Frisuren und Nappy Curves verweisen nicht nur auf die Geschichte der Schwarzen, sondern auch auf den soziopolitischen Widerstand und die Errungenschaften der People of Color.

Vor der Kolonialisierung konnte man an einer bestimmten Frisur erkennen, ob eine Frau die Pubertät erreicht hatte, heiratsfähig war, verheiratet war oder vom König anerkannt wurde. Die Angehörigen der königlichen Familien, insbesondere die Ehefrauen der Könige, trugen verschiedene Frisuren, die ihren Status als Königin oder König ausdrückten. Während die Umstände, die schwarze Frisuren umgeben, noch relativ unerforscht sind, ist die diesjährige BHM die perfekte Gelegenheit, eine Reise in die 1800er Jahre zu unternehmen, um den aktuellen Erzählungen über Frisuren gegenüberzustellen.

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt. Der Eintritt ist frei.

Über die Autorin:
Enow Silvia Abru stammt ursprünglich aus Kamerun und promoviert derzeit im Fachbereich Anthropologie der Universität Mainz.

Hana Miletić
Pieces
21/10 – 19/02/23

Die Ausstellung wird durch Kultursommer Rheinland-Pfalz und KIOSK Vlaanderen gefördert.

FLUX4ART
21/10 – 19/02/2023
Jáchym Fleig
Dorthe Goeden
Ivana Matić
Katja von Puttkamer
Judith Röder

Die Ausstellung wird vom BBK Rheinland-Pfalz getragen und durch das Ministerium für Familie, Frauen, Kultur und Integration und die Lotto Stiftung Rheinland-Pfalz gefördert. 

Die Kunsthalle Mainz wird unterstützt durch:

Mainzer Stadtwerke AG
Mainzer Fernwärme GmbH
Mainzer Verkehrsgesellschaft mbH
Landeshauptstadt Mainz

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.