Musikalische Weißwurst-Diplomatie

Mit Deutsch-russischem Dialog endet die 7. AMMERSEErenade

Das kulturpolitische Gesprächskonzert MUSIK IM DIALOG in St. Ottilien ist ein viel beachtetes Kulturformat der AMMERSEErenade. Beim Deutsch-Russischen Weißwurstfrühstück sprechen Experten und bekannte Persönlichkeiten zum zweiten Mal über die aktuellen deutsch-russischen Kulturbeziehungen.
(lifePR) ( Schondorf am Ammersee, )
Wenn es um die Weißwurst geht, kennt der Bayer keinen Spaß. Um die feine Brühwurst ranken sich Mythen und Legenden, und bei einem politischen Meinungsaustausch serviert, kann die Weißwurst in Bayern schon einmal Wahlen entscheiden. Heißt es. Wenn die AMMERSEErenade ihre bunte Festivalwoche mit dem bedeutungsvollen LIBERATION CONCERT in der Klosterkirche von St. Ottilien ausklingen lässt, beschließt am Sonntag, 19. September um 10 Uhr noch der deutsch-russische Kulturdialog im Kloster die Klassik-Landpartie rund um den Ammersee. Und das unmittelbar am Tag der Wahlen zur russischen Volkskammer Duma.

Mit ihrem Festivalformat Musik im Dialog stellt die AMMERSEErenade noch einmal Kultur und insbesondere Musik als internationale Sprache der Diplomatie und anerkannter Vermittler in der Krise in den Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion. Für die Gesprächspartner in St. Ottilien, darunter Deutschlands Botschafter a.D. in Moskau Rüdiger von Fritsch und Pianistin Elena Bashkirova zeigt der Umgang mit Kultur das Maß an Zukunftsvision, das Staatsregierungen ihren Gesellschaften und ganz besonders ihrer Jugend aufzeigen müssen. Im Forum mit dabei Irina Nikitina, Präsidentin der Musical Olympus Foundation St. Petersburg, und Sergej Shumakov, Chef des staatlichen Rossia Kultura TV sowie die Beauftragte für Auswärtige Kulturpolitik im Auswärtigen Amt, Ministerialdirigentin Irmgard Maria Fellner. Musik im Dialog wird von BR-Russlandexpertin Christine Hamel moderiert.

„Kultur überlebt politische Auseinandersetzungen, ja sogar Krieg“, resümierte Prof. Horst Teltschik bereits beim 1. Russland-Dialog der AMMERSEErenade 2016 seine ganz persönliche Erfahrung in der internationalen Politik. Der Osteuropa-Experte und Mitgestalter der Deutschen Einheit sieht das Zusammenführen von russischen und deutschen Künstlern bei der AMMERSEErenade als „wichtigen Beitrag zur Verständigung zur richtigen Zeit“. Das unterstreicht auch der Chefdirigent der Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev, in seinem Festivalgrußwort 2014: „In stürmischen Zeiten hat die Musik die Menschen immer zusammengeführt, hat den Dialog gefördert und den Weg zu Frieden erleichtert.“

Das Podiumgespräch wird von den Preisträgern des russischen Prestige-Musikwettbewerbs Nutcracker International Television Competition for Young Musicians 2020, Roman Sher (11), Piano, und Dmitry Pinchuk (15), Saxophon, musikalisch umrahmt. Die beiden jungen Musiker reisen in Begleitung ihrer Eltern an den Ammersee.

Klassikfestival AMMERSEErenade: Vom 11. bis 19. September lädt die AMMERSEErenade wieder zu acht Weltklasse-Konzerte in den schönsten Spielorten rund um den Ammersee ein. Vom Kloster bis zur Konzertscheune, vom Konzert auf der Obstwiese bis zum Schweinsbratenkonzert im Gasthof – beim jungen bayerischen Klassikfestival können Besucher Spitzenmusiker hautnah erleben, die sonst auf den Bühnen in New York, Paris, London oder Wien zuhause sind.
Hinter dem jungen Klassikfestival rund um den Ammersee stehen engagierte Musik- und Kunstkenner, die ihr berufliches und privates Netzwerk für ein hochwertiges Klassikangebot rund um den Ammersee und die Münchener Region einsetzen. Der dafür gegründete Verein „Kultur am Ammersee e.V.“ in Schondorf am Ammersee bringt mit der musikalischen Seeumrundung nicht nur das Ost- und das Westufer kulturell näher zueinander, sondern bietet insbesondere auch der jüngeren Generation ein erstklassiges Angebot an klassisch inspirierter Musik. Der Ammersee zählt mit seinen Strandbädern, Biergärten und Rad- und Wanderwegen nicht nur zu den beliebtesten Tourismuszielen Bayerns mit überregionaler Ausstrahlung, sondern auch zu den bevorzugten Naherholungsgebieten der Augsburger und Münchener Bevölkerung.

Klassikfestival AMMERSEErenade vom 11. bis 19. September 2021
Weitere Infos: www.ammerseerenade.de

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.