Klassikfestival mit Schweinsbraten und Picknickkorb

Musikalischer Genussbotschafter AMMERSEErenade

Virtuos und spritzig! Musikalisch und im Leben ein Paar, kombinieren Marie-Josefin Melchior (Geige) und Johann Zeller (Akkordeon) als Duo KlangZeit in ihrem Bühnenprogramm "Weltmusikalische Frischluft" eine erstaunliche Bandbreite an konzertanter Weltmusik von Brahms bis Piazzolla mit Berliner-, Wienerliedern und Couplets.
(lifePR) ( Schondorf am Ammersee, )
„Nach dem Schweinsbraten hört man besser“, titelte eine große Tageszeitung nach der Premiere des inzwischen überaus beliebten Festival-Highlights der AMMERSEErenade. Wer’s nicht so deftig wie das originelle Schweinsbratenkonzert, aber musikalisch genauso feinsinnig mag, dem macht das Picknickkonzert auf der Obstwiese ein Angebot, das individueller nicht sein kann. Ob Gasthof Post in Raisting oder Gasthof Saxenhammer in Hechenwang – bayerische Wirtshausgastlichkeit kennt auch musikalisch keine Grenzen.

Dem Duft von knusprigem Schweinsbraten und leckeren Knödeln können auch die schon legendären Bad Reichenhaller Philharmoniker nicht widerstehen. Die echt bayerische Musik-Genuss-Festivalspezialität, das Schweinsbratenkonzert, erwartet seine Anhänger am 14.09.2021 um 19 Uhr wieder mit einem First-Class-Konzert - diesmal im Traditionsgasthof Zur Post in Raisting. Einzigartig in Europa: 40 Musiker und Musikerinnen aus 13 Nationen, 14 Instrumentengruppen, 500 Stücke und über 350 Kurkonzerte im Jahr. Die Bad Reichenhaller Philharmoniker sind das hörbare Gesicht des Staatsbades Bad Reichenhall, und das seit über 150 Jahren.

Mit der Hälfte seiner Musiker, dem Salonorchester, reist das 1868 gegründete Kurorchester an den Ammersee. In der kleinen Seegemeinde Raisting im Landkreis Weilheim-Schongau packen die Musiker ein Füllhorn an klassisch-leichter Musik aus - von Schlager, Filmmusik über Big-Band-Klassiker bis hin zu schwerelosen Mozartbearbeitungen. Die Stimmung ist fetzig, mitreisend, es swingt. Das liegt auch an Pianist Kristian Aleksic. Der routinierte Conferencier ist seit 2007 ständiger Leiter und Dirigent des Salonorchesters, Maestro am Klavier und hat über 100 Arrangements für das Orchester geschrieben. Rechtzeitiges kommen ist geboten. Schweinsbraten und Knödel warten vor dem Konzert von 17.45 Uhr bis 18.45 Uhr und sind praktischerweise gleich im Kartenpreis enthalten.

Konzertprogramm Schweinsbratenkonzert:
Klassik
  • Johann Strauß - Banditen-Galopp                                          
  • Ludwig Siede - Leuchtkäferchens Stelldichein
  • Chopin - „In mir klingt ein Lied“
  • Mozart - Türkischer Marsch
  • Josef Strauß - Ohne Sorgen                    
Lateinamerikanischer Esprit
  • Carlos Gardel - Tango “Por una Cabeza”
  • Luigi Tenco - Quando, quando
  • Medley - Latin Fever
  • Ron Goodwin - Miss Marple Theme
It´s Swing-time
  • Fred Oldörp - Hallo, kleines Fräulein Gisela
  • Leonello Casucci - Schöner Gigolo
  • Bert Kaempfert - “Danke schön, Bert Kaempfert”
Musik von anno dazumal
  • Gerhard Winkler - O mia bella Napoli
  • Hans Hammerschmid - Für mich soll´s rote Rosen regnen
  • Adolf Steimel - Die Männer sind schon der Liebe wert
  • Ulbrich - Schwarze Augen
  • Joe Dassin - Aux Champs-Elysées
Let’s have a picnic in Hechenwang

Mit klingenden und veritablen “Magentratzerln” wartet am 17.09.2021 um 17 Uhr auch der legendäre Saxenhammer in Windach-Hechenwang auf. Ein Festival-Hit bei der AMMERSEErenade: Das Picknick-Konzert. Ganz getreu dem Motto „Musikalische Landpartie“ lädt das Festival ins Grüne, in den  idyllisch gelegenenen Obstgarten vom weithin bekannten Gasthof Saxenhammer in Windach-Hechenwang. Im Festival-Picknickkorb ein spritziges Programm von mitreißender Weltmusik, fetzigen Heimatklängen bis hin zu virtuoser Klassik – alles auf gut Bayerisch. Drei Mal Programm und drei Mal anders. Ein buntes Musikpotpourri, das Klang und Natur „in Szene“ setzt. Die Instrumentewahl von Duo Klangzeit, Saitenwind und dem Saitenstraßenmusi-Quartett vom Staffelsee würden zusammen schon ein kleines Orchester bilden. Für Kurzentschlossene hält die Wirtsfamilie auf jeden Fall auch eigene kleine Gerichte parat, und wenn’s Wetter nicht mitmachen will, dann geht’s in die gemütliche Wirtsstube. Für das Picknick-Konzert gibt es nur noch wenige Restkarten unter: ticket@ammerseerenade.de

Die Künstler:
Weltmusikalische Frischluft - Duo KlangZeit, Breitbrunn am Ammersee
Virtuos und spritzig!  Musikalisch und im Leben ein Paar, kombinieren Marie-Josefin Melchior und Johann Zeller als Duo KlangZeit in ihrem Bühnenprogramm Weltmusikalische Frischluft eine erstaunliche Bandbreite an konzertanter Weltmusik von Brahms bis Piazzolla mit Berliner-, Wienerliedern und Couplets. Während Hansi Zeller in einen Moment innig mit seinem Akkordeon verschmilzt und kurze Zeit später groovig auf ihm herum trommelt, entlockt Finni Melchior ihrer Geige verschiedenste Klangfarben von der arabischen, fidelähnlichen Rabab bis hin zur E-Gitarre.
www.klangzeit.eu  und www.johann-zeller.com

Heimatklänge handg´macht - Trio Saitenstraßen Musi, Uffing am Staffelsee
Mit Gitarre, Ventilposaune und Ziach ziehen die jungen Volksmusiker auf die Wiese. Die Saitenstraßen Musi hat sich nach dem Saitenstraßen Festival 2019 im Werdenfelser Land benannt. Beim letzten Kapellentag der AMMERSEErenade hat die fetzige Truppe die Besucher noch als Gruaber Buam begeistert. Als solche sind sie Gewinner des Wasserburger Gesangs-Löwen 2017. Ihr Motto: Viel Spaß beim gemeinsamen Musikspielen und jede Menge Gaudi. Inzwischen haben sich die junge Leit bis in den ausverkauften Herkulessaal in der Münchner Residenz gespielt:  Jakob Hampel aus Wall (Gitarre), Flori Schmid aus Uffing (Ventilposaun)e, Christoph Sinhart aus Nussdorf und Hannes Schmid aus Uffing (Ziach).
www.gruaberbuam.de

Klassik auf Bayrisch - Klassik-Duo Saitenwind, München
Frischen Klassikwind bringen die beiden Orchesterprofis Christian Loferer aus dem Chiemgau und die Münchener Cellistin Fany Kammerlander an den Ammersee. Christians Karriere als Hornist begann im Bayerischen Landesjugendorchester und führte ihn ins Bayerische Staatsorchester. Auf seiner Profikarriere stehen die großen Dirigentennamen wie Claudio Abbado, Ricardo Muti, Zubin Mehta, oder Kirill Petrenko. Mit dem Bläserquintett PentAnemos gewinnt er internationale Wettbewerbe und startete unsere Hop-on Hop-off-Reihe 2018. Und mit seinen Kollegen aus dem Bayerischen Staatsorchester gründet er die MUNICH OPERA HORNS. Seit 2010 ist Christian Horn- und Alphorn-Solist. Seine kleine Komposition „Jakobs Ruf“ für Alphorn-Solo hat Christian der AMMERSEErenade gewidmet und 2019 in der Schondorfer St. Jakobskirche uraufgeführt. An seiner Seite: Cellistin Fany Kammerlander. Sie bringt ihre ganz eigene Klangsprache in Münchner Spitzen-Orchester und bei Musikern aus der klassischen und experimentellen Kammermusik ebenso ein wie in die Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern anderer Genres, u.a. die Rock Gruppe Deep Purple und Konstantin Wecker.
www.munichoperahorns.com und www.pentanemos.de

Hintergrund Klassikfestival AMMERSEErenade:
Vom 11. bis 19. September lädt die AMMERSEErenade wieder zu acht Weltklasse-Konzerte an die schönsten Spielorte rund um den Ammersee ein. Vom Kloster bis zur Konzertscheune, auf die Obstwiese bis zum Schweinsbratenkonzert – beim jungen bayerischen Klassikfestival können Besucher Spitzenmusiker hautnah erleben, die sonst in New York, Paris, London oder Wien zu hören sind.


Hinter dem jungen Klassikfestival rund um den Ammersee stehen engagierte Musik- und Kunstkenner, die ihr berufliches und privates Netzwerk für ein hochwertiges Klassikangebot rund um den Ammersee und das Fünf-Seen-Land einsetzen. Der dafür gegründete Verein „Kultur am Ammersee e.V.“ in Schondorf am Ammersee bringt mit der musikalischen Seeumrundung nicht nur das Ost- und das Westufer kulturell näher zueinander, sondern bietet insbesondere auch der jüngeren Generation ein erstklassiges Angebot an klassischer Musik. Der Ammersee zählt mit seinen Strandbädern, Biergärten und Rad- und Wanderwegen nicht nur zu den beliebtesten Tourismuszielen Bayerns mit überregionaler Ausstrahlung, sondern auch zu den bevorzugten Naherholungsgebieten der Augsburger und Münchener Bevölkerung.

Es gilt wie immer bei allen Konzerten der AMMERSEErenade die aktuelle Corona-Verordnung. Einlass nach der 3G-Regel: geimpft – genesen – getestet.

Klassikfestival AMMERSEErenade vom 11. bis 19. September 2021
Weitere Infos: www.ammerseerenade.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.