Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 910809

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises Goldhelg 20 36341 Lauterbach, Deutschland http://www.vogelsbergkreis.de
Ansprechpartner:in Herr Christian Lips +49 6641 977272

Sport und digitale Verwaltung im Blick

Seniorenbeirat des Vogelsbergkreises informiert sich über Arbeit der Kreisverwaltung

(lifePR) (Vogelsbergkreis, )
Die Behördennummer 115, barrierefreie Gestaltung öffentlicher Gebäude, die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen des Vogelsbergkreises, digitale Verwaltung und Sport – vielfältige Themen, die bei der vergangenen Sitzung des Vogelsberger Seniorenbeirats in der Lauterbacher Adolf-Spieß-Halle auf der Tagesordnung standen.

Nach Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden Michael Duschka, berichtete Kurt Wiegel, Beauftragter für Senioren und Inklusion, aus seiner Arbeit und über Entwicklungen aus dem Kreishaus. Denn neben der freigeschalteten Behördenrufnummer 115, die eine weitere Kontaktmöglichkeit für die Bürgerinnen und Bürger in den 19 Städten und Gemeinden bietet, ging er auch auf die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum des Vogelsbergkreises ein. Er stellte kurz das Programm mit Kultur, Sport, Informationen, Angeboten und Mitmachaktivitäten am 24. September vor und lud die Seniorenbeiratsmitglieder dazu ein, für das Fest zu werben und sich zu beteiligen, bevor er auf die Special Olympics in Berlin im Juni 2023 einging. Denn der Vogelsberg wurde als Gastgeberlandkreis ausgewählt, und nimmt im kommenden Jahr vier Tage lang Sportlerinnen und Sportler aus Curaçao, einer niederländischen Karibikinsel, auf. Außerdem berichtete Wiegel von der Wanderausstellung „Was heißt schon alt?“ in Lauterbach. Die PrimA-Fachstelle der Kreisverwaltung und das Beratungszentrum Vogelsberg hatten rund um eine Wanderausstellung ein erfolgreiches mehrtägiges Rahmenprogramm organisiert.

Im Anschluss berichteten die Mitglieder der Beiratsgemeinden aus ihrer Arbeit – thematisierten dabei den barrierefreien Umbau öffentlicher Gebäude, die Wiederbelebung von Veranstaltungsangeboten, oder der Neugründung verschiedener Gremien auf Stadt- oder Gemeindeebene.

An diesem Nachmittag in der Adolf-Spieß-Halle ebenfalls im Blick: Dominic Günther, neuer Bewegungskoordinator des Vogelsbergkreises, der durch das Landesprogramm „Sportland Hessen bewegt“ gefördert wird. Er soll unter anderem die Vereinssportstrukturen im Kreis unterstützen, die Vernetzung im Bereich Sport und Gesundheit sowie die Bewegungsförderung in allen Lebensbereichen auf Landkreisebene vorantreiben. Wie Günther berichtete, wird er dabei eng mit dem Land Hessen, den einzelnen Fachbereichen der Kreisverwaltung sowie dem Landessportbund Hessen und dem Sportkreis Vogelsbergkreis zusammenarbeiten. Im Mittelpunkt sollen dabei drei Schwerpunkte stehen: Gesund aufwachsen, gesund bleiben und gesund altern. Eine Anregung aus dem Gremium nahm er mit: Er will in Kontakt zu Städten und Gemeinden treten, um spezielle Bewegungsangebote für Seniorinnen und Senioren zu erfassen.

Im Anschluss berichtete Vanessa Trott, Stabsstelle Digitalisierung im Haupt- und Personalamt, über die Digitalisierung der Kreisverwaltung. Bis Ende 2022 sollen Verwaltungsleistungen auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene online über Portale zugänglich sein. Geregelt ist das im Onlinezugangsgesetz (OZG), das die Digitalisierung der Verwaltungsleistungen voranbringt. Wie Trott berichtet, bietet der Vogelsbergkreis bisher bereits 43 verschiedene digitale Prozesse an. Neben einem Digitalen Briefkasten, Kontaktformularen und Leistungen nach dem OZG, gibt es auch einige Prozesse aus unterschiedlichen Fachbereichen. Weiter ging die Stabsstellenleiterin auf barrierefreie Angebote auf der Homepage und die kommenden Schritte bei der weiteren Digitalisierung der Verwaltung ein. Denn in Zukunft sollen nicht nur Leistungen für Bürgerinnen und Bürger online verfügbar sein, sondern auch Verwaltungsprozesse Schritt für Schritt weiter digitalisiert werden.

Abschließend kündigte Duschka an, dass in der kommenden Sitzung des Vogelsberger Seniorenbeirats Prof. Dr. Helma Bleses von der Hochschule Fulda über ein Projekt zur digitalen Unterstützung pflegebedürftiger Menschen berichten wird.

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.