Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 883974

Kreisausschuss des Vogelsbergkreises Goldhelg 20 36341 Lauterbach, Deutschland http://www.vogelsbergkreis.de
Ansprechpartner:in Herr Christian Lips +49 6641 977272

"Einsatzplanung" online

Führungskräfteseminare für Feuerwehren aus dem Vogelsbergkreis

(lifePR) (Lauterbach, )
Einsatzplanung, rechtliche Grundlagen, welche Ausrüstung müssen Feuerwehren bezogen auf ihre Größe vorhalten, welche Gefährdungsarten stehen für die jeweiligen Wehren im Vordergrund und welche Rollen stehen eventuell bei Großschadenslagen auf dem Programm – nur einige Themen von zwei Online-Seminarveranstaltungen für Vogelsberger Feuerwehr-Führungskräfte. Insgesamt 40 Gemeinde- und Stadtbrandinspektorinnen und –inspektoren, Wehrführerinnen und –führer sowie deren Stellvertreter nahmen an den beiden achtstündigen Seminaren des Amtes für Gefahrenabwehr des Vogelsbergkreises – coronabedingt im Online-Format – teil.

In den Seminaren ging es um die rechtlichen Grundlagen des Hessischen Brand- und Katastrophenschutzgesetzes sowie der Feuerwehrorganisationsverordnung und um den Einsatzstichworterlass. Schwerpunkt hierbei war die Einstufung der Gefährdungsarten in den jeweiligen Schutzbereichen – die meist gleichgesetzt sind mit den Ortsteilen der Städte und Gemeinden im Vogelsbergkreises. Für die Wehren gilt es angepasste Szenarien zu entwickeln – gibt es etwa besonders gefährdete Bereiche, wie beispielsweise Industrieanlagen, Firmen, Seniorenheime, Krankenhäuser, einen größeren Flusslauf oder eine Autobahn, die gesonderte Herausforderungen für die Feuerwehren mit sich bringen? Was muss bei möglichen Gefährdungslagen beachtet werden? Entsprechend dieser Eckdaten sind dann beispielswese verschiedene Ausrüstungsstufen zu berücksichtigen, und die entsprechenden Ausrüstungen vorzuhalten.

Ergänzend wurden die Seminarteilnehmer über die mögliche Planung der Einsatzstichworte und die dazugehörige Alarmierungsplanung geschult – damit beispielsweise beim Einsatzstichwort „F2 Gebäudebrand“ aus der Leitstelle die örtlich zuständige Feuerwehr mit den erforderlichen Einsatzkräften und den zugehörigen Fahrzeugen alarmiert werden kann.

Im weiteren Tagesablauf wurden das Katastrophenschutzkonzept des Landes Hessen und die Einsatzplanungen verschiedener übergeordneter Themen wie Führung, Information- und Kommunikation, Waldbrände, Gefahrstoffeinsätze und technischer Hilfeleistung erläutert, die insbesondere bei größeren oder besonderen Einsatzlagen zum Tragen kommen.

Für die Gestaltung und die Umsetzung der Seminartage waren Kreisbrandinspektor Sven Holland, Kreisbrandmeister Tony Michelis und Sachbearbeiterin Heidi Schmidt vom Amt für Gefahrenabwehr des Vogelsbergkreises zuständig.

Aufgrund durchweg positiver Resonanz, sind weitere Seminare bereits in Planung.

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.