Kommunikation in sich wandelnden Debatten

(lifePR) ( Lauterbach, )
Die Volkshochschule des Vogelsbergkreises bietet eine interessante Veranstaltung in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung an. Das Thema des Abends lautet „Kommunikation in Zeiten des Wandels der Debattenkultur“. Der Vortrag beginnt am Donnerstag, 27. Februar, um 18 Uhr in den Räumen der Volkshochschule, anschließend findet eine Diskussionsrunde statt und der Abend endet dann mit einem Empfang. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Der Umgang mit Provokationen und sprachlicher Aggression in den verschiedenen Foren politischer Debatte ist eine Herausforderung, der nicht mit einer einzigen Maßnahme oder Strategie zu begegnen ist. Stattdessen wird eine Vielzahl von Maßnahmen, neuen Gewohnheiten und Regelungen notwendig sein, um die Sprach- und Streitkultur den neuen Gegebenheiten anzupassen. Es ist eine komplexe Aufgabe, eine gleichermaßen respektvolle wie wehrhafte demokratische Sprach- und Streitkultur zu entwickeln.

Andreas Söntgerath, Gründer der Agentur Schwarzwild Kommunikation, spricht über Formen und Strategien der (Online-)Kommunikation und möchte mit den Gästen über Meinungsäußerungen und Debattenkultur ins Gespräch kommen.

Für weitere Fragen und Anmeldungen ist die Volkshochschule unter der Telefonnummer 06631/792-7820 oder per E-Mail an info@vhs-vogelsberg.de zu erreichen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.