KLUGO, das Online-Portal für Rechtssuchende, feiert zweijähriges Jubiläum!

Immer mehr Menschen nutzen die kostenlose Erstberatung beim Anwalt!

Das Online-Portal für Rechtssuchende, KLUGO, feiert sein zweijähriges Jubiläum. Mehr als 20.000 kostenlose Erstberatungen beim Anwalt konnten im ersten Halbjahr 2019 erfolgreich vermittelt werden. KLUGO lässt nicht locker, wie das wachsende, multimediale Anwaltsnetzwerk des Start-ups (lifePR) ( Köln, )
KLUGO, die Online-Plattform für Rechtssuchende, feiert heute ihr zweijähriges Jubiläum und vermittelt immer mehr kostenlose Erstberatungen beim Anwalt. Die steigende Nachfrage bestätigt die Vermutung, dass sich die Anwaltssuche grundlegend verändert hat. KLUGO bietet Informationen, Musterformulare, Online-Rechner und juristische Inhalte, die die Verbraucher verstehen und sie wirklich weiterbringen. Das umfassende Service-/ und Informationsangebot rundum juristische Inhalte können Verbraucher jederzeit online aufsuchen, während sie die Service-Hotline von 8 Uhr bis 22 Uhr erreichen.

Die kostenlose Erstberatung beim Anwalt wird noch stärker nachgefragt

Im ersten Halbjahr 2019 wurden mehr als 20.000 Anfragen nach einer kostenlosen Erstberatung bei einem Anwalt erfolgreich vermittelt. Rechtsratsuchende gehen schon längst nicht mehr zu einem lokalen Anwalt, stattdessen suchen sie online mit dem Smartphone oder Tablet Antworten auf juristische Fragen oder den passenden Anwalt. Nutzer finden auf www.klugo.de beides. Die Vermittlung eines Anwalts erfolgt am selben Tag oder am Folgetag telefonisch, auf Wunsch auch zeitnah per Rückruf oder per E-Mail. Nutzer finden außerdem auf www.klugo.de Informationen zu allen relevanten und spannenden rechtlichen Themen, die in einer verständlichen, unkomplizierten Sprache aufbereitet sind.

KLUGO geht auch auf die geänderte Suche per Spracheingabe ein

Dank dem neuen Skill „Verkehrsrechtshelfer“, erhalten die Verbraucher jetzt auch per Google Home oder Amazon Alexa erste Antworten zu vielen Verstößen, die im Straßenverkehr geschehen können. Es ist nicht mehr zeitgemäß, vier bis sechs Wochen auf den Bußgeldbescheid warten zu müssen, um zu erfahren, wie hoch die Strafe für die Geschwindigkeitsüberschreitung ausfällt. Der neue Voice-Skill für die Sprachassistenten Alexa und Google Home gibt sofort Antworten. Der Skill beantwortet jedem unkompliziert und verständlich alle Fragen rund um das Thema Verkehrsrecht. Fällt die Strafe gravierender aus als erwartet, vermittelt KLUGO sofort die kostenlose Erstberatung bei einem qualifizierten Partner-Anwalt.

KLUGO-Nutzer erfahren aktuelle Rechtsnews im Blog und im neuen Newsletter 
 
Über aktuelle Rechtsnews werden KLUGO-Nutzer regelmäßig auf dem Laufenden gehalten. Sie lesen im Blog über die neue Rechtsprechung und können sich dort umfassend über aktuelle Themen informieren. Zusätzlich zum Blogangebot können Nutzer seit Juli dieses Jahres den neuen KLUGO-Newsletter unter https://themen.klugo.de/newsletter-anmeldung abonnieren. Darin erhalten sie, leicht verständliche Inhalte und rechtliches Hintergrundwissen, direkt zugeschickt und können sich auf dem Weg zur Arbeit, zu Hause auf der Couch oder an jedem anderen Ort informieren. Auch die KLUGO-Anwälte kommen im Newsletter zu Wort.

Dank wachsendem Anwaltsnetzwerk gemeinsam stark

Das Online-Portal KLUGO konnte im zweiten Geschäftsjahr die Mitarbeiterzahl kontinuierlich erhöhen und viele weitere Anwälte für das wachsende Anwaltsnetzwerk gewinnen. KLUGO ist etablierter, starker Partner von Rechtsanwälten und unterstützt bei der Gewinnung neuer Mandanten.

Die KLUGO Anwälte sind allesamt sehr engagiert, erfolgreich und verfügen über ausgezeichnete Qualifikationen. Sie haben immer ein offenes Ohr für die Wünsche der Rechtsratsuchenden.

KLUGO geht weiter auf Wachstumskurs

In Zukunft wird KLUGO weiterwachsen, noch mehr anwaltliche Beratungen vermitteln und die Erfolgsgeschichte aktiv vorantreiben. KLUGO macht Rechtsberatung einfach, verständlich und für jeden zugänglich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.