Vegane kulinarische Reisen von Intrepid Travel

Credit Mirae Campbell (lifePR) ( Berlin, )
Der Erlebnisreise-Veranstalter Intrepid Travel erweitert sein kulinarisches Angebot von mehr als 30 Food-Touren. Ab 2019 können Reisende auch vegane Essenreisen nach Indien, Thailand und Italien wählen. Intrepid Travel reagiert mit den limitierten Touren auf die wachsende Nachfrage nach Reisen in beliebte Genussdestinationen, die einen Schwerpunkt auf veganer Esskultur haben.

Die Nachfrage nach veganen Essensreisen steigt
Destinations- und Food-Experten von Intrepid Travel entwickelten die Food Trips um Einblicke in die vegane Küche von Traumdestination zu geben. Jede Reise bietet köstliche, auf Pflanzen basierende kulinarische Erlebnisse und enthält Insider-Tipps, wo man die besten veganen Speisen findet. „Unsere lokalen Reiseleiter erhalten immer mehr vegetarische und vegane Essenswünsche von Reisenden. ‚Vegan‘ ist sogar eines der am häufigsten gesuchten Wörter auf der Intrepid-Website“, hebt Tara Kennaway, regionale Produktmanagerin von Intrepid Travel, hervor, um den Trend zu beschreiben. Laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Skopos stieg die Anzahl der Veganer in Deutschland in einem Jahrzehnt auf 1,3 Millionen Menschen –2008 gaben nur 80.000 Menschen an, sich vegan zu ernähren. „Essen ist eine der schönsten Arten und Weisen, die Kultur eines Landes kennenzulernen, aber besondere Bedürfnisse in Bezug auf Essen können mit Sprachbarrieren knifflig sein. Warum sollten Veganer auf authentisches traditionelles Essen verzichten müssen?“, fragt Kennaway. „Wir wollen das lokale Wissen unserer Reiseleiter teilen und veganen Intrepid-Gästen den Reichtum der regionalen Küche zeigen“, so Kennaway.

Traditionsreiche und innovative vegane Küche in Italien, Indien und Thailand
Italien, wo Essentraditionen tief in der Kultur verankert sind, bietet einige der innovativsten und exquisitesten veganen Speisen der Welt. Auf dem Menu des Italy Vegan Food Adventure stehen mehr als Brot mit Olivenöl, Pappardelle mit Pilzen und Espresso mit Eiscreme. Die Tour führt von Venedig nach Rom und die Reisenden besuchen das erste vegane Restaurant in Venedig, La Tecia Vegana, nehmen an einem veganen Kochkurs in Bologna teil und erkunden die pittoreske Stadt San Gimignano in den Hügeln der Toskana – vor allem um den lokalen Weißwein zu verkosten.

Das Indian Vegan Food Adventure führt Intrepid-Gäste durch Delhi, Jaipur und Agra und Besuche von lokalen Restaurants, Straßenküchen, Märkten und Kochkursen stehen auf dem Programm. Ein Höhepunkt der Indien-Reise ist das Erwachen in Delhi mit einem heißen indischen Chai-Tee bevor die Reisenden auf dem Weg zur Freitagsmoschee vegane Samosas und Jalebis genießen. In Jaipur zeigt der lokale Tourguide den Reisenden geschäftige Märkte und in Kanota probiert die Gruppe Kair Sangri (Beeren-Bohnen Gericht), Gatte ki Curry (Curry mit Bällchen aus Kichererbsenmehl) und Bajre ki Roti (flaches Brot aus Hirsemehl). Nach einem Mittagessen in Sheroe’s Hangout – geleitet von Frauen, die Opfer von Säureangriffen wurden – besichtigen die Intrepid-Gäste auch die Sehenswürdigkeiten Taj Mahal und das Agra Fort.

Die Vielfalt der veganen Gerichte auf dem Thailand Vegan Food Adventure wird die Reisenden überraschen und sie probieren Khnom gui chai (chinesische Schnittlauchknödel), Khao lam (klebriger Reis mit roten Bohnen in Bambus) und thailändischen Bananenkuchen. In Bangkok entdecken die Gäste den Eisenbahnmarkt in Mae Klong, bereiten ein thailändisches Festmahl zu, und verbringen Zeit mit einer Gastfamilie in Chiang Mai, um den thailändischen Alltag in einem kleinen Dorf zu erleben.

Die Reisen sind im Reisebüro buchbar, sowie über https://www.intrepidtravel.de/vegane-reisen-real-food-adventure und unter der Telefonnummer 08024 46233 00.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.