Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 4108

Industrie- und Handelskammer Wuppertal-Solingen-Remscheid Heinrich-Kamp-Platz 2 42103 Wuppertal (Elberfeld), Deutschland http://www.wuppertal.ihk24.de
Ansprechpartner:in Frau Margret Mausbach +49 202 2490111
Logo der Firma Industrie- und Handelskammer Wuppertal-Solingen-Remscheid
Industrie- und Handelskammer Wuppertal-Solingen-Remscheid

Keine Parkgebühren mehr für Service- und Werkstattfahrzeuge

Landesregierung dehnt auf Initiative der NRW-IHKs bisherige Ausnahmeregelung auf alle Unternehmen aus

(lifePR) (Wuppertal (Elberfeld), )
Ab jetzt können Unternehmen, die Mitglied einer Industrie- und Handelskammer (IHK) sind, ihre Werkstatt- und Servicefahrzeuge in der Nähe ihrer Kunden parken, ohne Parkgebühren bezahlen zu müssen. Voraussetzung dafür ist eine Ausnahmegenehmigung, die bei den Straßenverkehrs-behörden beantragt werden kann. Bisher konnten nur Handwerksbetriebe von dieser Regelung profitieren. Auf Initiative der nordrhein-westfälischen IHKs hat das Landesverkehrsministerium diese Ausnahmeregelung nun auch auf IHK-Mitgliedsunternehmen ausgedehnt, die vergleichbare Tätigkeiten wie Handwerker ausführen und dafür schweres oder umfangreiches Material beziehungsweise Werkzeug transportieren müssen.

Zudem besteht jetzt auch für Handwerks- und Einzelhandelsgeschäfte, die in Bewohnerparkbereichen ihre Betriebe haben, die Möglichkeit, eine Ausnahmegenehmigung zum Parken im Bewohnerparkbereich am Betriebssitz zu erhalten. Dies gilt auch, wenn sie dort keinen Wohnsitz unterhalten und über keinen eigenen Stellplatz verfügen. Außerdem können die Kommunen durch Vereinbarungen untereinander festlegen, die Parkausweise gegenseitig anzuerkennen. Damit eröffnet sich die Möglichkeit, mit einem einzigen Ausweis in ganz Nordrhein-Westfalen kostenfrei zu parken.

„Wir freuen uns, dass die Landesregierung durch die Neuregelung die bisherige Benachteiligung von IHK-Mitgliedsunternehmen beendet. Die Neuregelung ist ein Schritt zur Stärkung des Mittelstandes und findet unsere volle Unterstützung“, so Thomas Wängler, Leiter des Bereichs Standortpolitik, Verkehr, Öffentlichkeitsarbeit der IHK Wuppertal-Solingen-Remscheid. „Gefordert sind nun die Kommunen, Vereinbarungen zur gegenseitigen Anerkennung der Parkausweise zu treffen. Dies wäre auch ein Beitrag zum Bürokratieabbau in NRW.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.