IHK für „Kopfnoten“

(lifePR) ( HSK/Kreis Soest, )
"Die Landesregierung hat gut daran getan, in den Schulzeugnissen 'Kopfnoten' verbindlich vorzuschreiben", sagt Klaus Bourdick von der IHK Arnsberg. Er stützt sich auf eine Umfrage bei den ausbildenden Unternehmen in der Region Hellweg-Sauerland.

Nach Auskunft der Unternehmen leidet die Ausbildungsreife vieler Schulabgänger unter mangelnder Belastbarkeit, Disziplin, Leistungsbereitschaft und Motivation. "Deshalb ist es wichtig, dass auch solche nicht fachbezogenen Qualifikationen von der Schule benotet werden", so Bourdick.

Die aktuelle Diskussion um die Kopfnoten findet der Leiter des IHK-Geschäftsbereichs Berufsbildung "überzogen und zu schwarzmalend". Sie seien kein schicksalhaftes Damoklesschwert über hilflosen Schülerköpfen. Vielmehr könne jeder Schüler diese Noten durch eigenes Handeln positiv beeinflussen, und das leichter als in Fächern wie Deutsch und Mathe.

Kopfnoten seien nicht nur für die persönliche Entwicklung der Schüler von Vorteil, sie böten auch die Chance, die Zusammenarbeit in der Schule zu verbessern und so eine Grundlage für ein produktives Lernklima zu schaffen. Wenn mit weniger Kopfnoten eine größere Akzeptanz zu erreichen sei, dann wolle die IHK dem aber nicht im Wege stehen. Bourdick: "Der Wirtschaft geht es um aussagekräftige und einheitliche Kopfnoten und nicht um deren Anzahl."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.