IMMOVATION AG Genussrechte – Ausschüttung zum 11. Mal in voller Höhe

Immobilien-Entwickler schüttet 4,3 Millionen Euro an seine Anleger aus.

Dipl.-Kfm. Lars Bergmann, Vorstand IMMOVATION AG, ist seit über 25 Jahren aktiv in der Immobilienbranche
(lifePR) ( Kassel, )
Zum elften Mal in Folge will die IMMOVATION AG die Rendite ihrer Genussrechte im Juli 2015 in voller Höhe ausschütten. Der Immobilien-Projektentwickler bietet Kapitalanlegern seit dem Jahr 2004 die Möglichkeit, sich am Erfolg zu beteiligen. Mit der aktuellen 3. Tranche partizipieren über 3.000 Anleger von Erträgen, die von der IMMOVATION-Unternehmensgruppe rund um die Immobilie erwirtschaftet werden.

Auf insgesamt 4,3 Millionen Euro Grundausschüttung und Gewinnüberschüsse können sich die Anleger der IMMOVATION-Genussrechte für das Jahr 2014 freuen, kündigt das Immobilien-Unternehmen an. Bis zum 31. Juli 2015 soll die Summe, wie in jedem Jahr zuvor, an die Anleger ausgezahlt werden.

"Das Kapital unserer Anleger hat wesentlich dazu beigetragen, dass sich die IMMOVATION AG in den letzten zehn Jahren zu einem Unternehmen entwickeln konnte, das auch komplexe Immobilien-Projekte zu einem wirtschaftlichen Erfolg führt", freut sich IMMOVATION-Vorstand Lars Bergmann. Außer der Projekt-Entwicklung erwirtschaftet das Unternehmen nach eigenen Angaben seine Erträge unter anderem aus den Mieten eines auf rund 2.800 Wohn- und 300 Gewerbe-Immobilien gewachsenen Immobilien-Bestandes in Deutschland.

"Wir sind unseren Anlegern und Vertriebspartnern dankbar für das langjährige Vertrauen in unsere Leistungsfähigkeit. Wir freuen uns darauf, den Erfolg der IMMOVATION-Unternehmensgruppe auch in den kommenden Jahren mit unseren Anlegern und Vertriebspartnern zu teilen," so Bergmann.

Erfolgreiche Immobilien-Projekte - solide Grundlage für künftige Ausschüttungen

Als Beispiele für erfolgreiche Immobilienprojekte nennt das Unternehmen die Revitalisierung des Industriedenkmals Salamander-Areal in Kornwestheim und den Bau von über 300 Eigentumswohnungen unter anderem in Kassel und Kornwestheim. Aktuell bereitet die IMMOVATION den Bau von weiteren 130 Wohnungen auf dem Salamander-Areal und rund 450 Wohnungen am Stammsitz des Unternehmens in Kassel vor.

"Ein weiteres großes Revitalisierungsvorhaben haben wir mit dem Kauf des früheren Robotron-Areals in Dresden im November 2014 in Angriff genommen", wirft Bergmann einen Blick in die Zukunft. Auf der Fläche des ehemaligen Industriegeländes, unmittelbar an Dresdens Altstadt, will die Immokles AG, eine eigens gegründete Gesellschaft der IMMOVATION-Unternehmensgruppe, bis zu 2.500 Wohnungen bauen. Mit den neuen Wohnbau-Projekten ist Bergmann überzeugt, weiteres Rendite-Potenzial für die Kapitalanleger des Unternehmens erschließen zu können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.