Mittwoch, 22. November 2017


Professorendelegation aus Hefei bildet sich am Hochschulzentrum China der Hochschule Osnabrück zum deutschen Fachhochschulsystem weiter

Osnabrück, (lifePR) - Eine zweite Delegation aus Beamtinnen und Beamten beschäftigte sich mit der Personalentwicklung in der Landes- und Kommunalverwaltung. Das HZC entwickelt sich damit zu einer etablierten Anlaufstelle für Weiterbildungen und Beratungsaktivitäten rund um das Thema China.

Der Leiter des Hochschulzentrums China (HZC) der Hochschule Osnabrück, Prof. Dr. Hendrik Lackner, begrüßte zu Beginn des Wintersemesters eine zwölfköpfige Professorendelegation aus Osnabrücks Partnerstadt Hefei, China. Eine Woche beschäftigten sich die Professorinnen und Professoren der Universität Hefei mit den Grundzügen des deutschen Fachhochschulsystems. "Unsere chinesischen Kolleginnen und Kollegen sind außerordentlich interessiert daran, wie wir Praxis- und Anwendungsbezug im Hochschulstudium umsetzen", so Lackner. "Insbesondere von unserer engen Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft zeigten sich die chinesischen Gäste begeistert, denn in China sind Unternehmen noch immer sehr zurückhaltend, wenn es um die Bereitstellung von Praktikumsplätzen oder die Betreuung von Abschlussarbeiten geht."

Anfang Oktober besuchte eine zweite Delegation aus Beamtinnen und Beamten, unter Leitung des Personalamtschefs der Provinzhauptstadt Hefei, Generaldirektor Zhu Zhengyue, das HZC. Bei dem Arbeitsgespräch, an dem auch Elke Kölpin, Leiterin der Personalentwicklung der Stadt Osnabrück, teilnahm, ging es um Fragen der Personalrekrutierung und -entwicklung. Besonderes Interesse zeigten die chinesischen Spitzenbeamtinnen und -beamten an dem von der Hochschule Osnabrück angebotenen Studiengang Öffentliche Verwaltung. Die Studierenden dieses Studienganges durchlaufen während ihres Bachelorstudiums diverse Praxiszeiten und sind in der niedersächsischen Landes- und Kommunalverwaltung als zukünftiger Beamtennachwuchs begehrt.

Neben den Weiterbildungs- und Beratungsaktivitäten in Deutschland, wird im November eine zwölfköpfige Professorendelegation der Hochschule Osnabrück unter Leitung von Vizepräsident Prof. Dr. Alexander Schmehmann nach Hefei aufbrechen, um dort an einem deutsch-chinesischen Symposium zur anwendungsorientierten Hochschullehre teilzunehmen. An der Eröffnung des diesjährigen Symposiums nehmen neben den Professorinnen und Professoren der Hochschule Osnabrück auch Vertreterinnen und Vertreter der niedersächsischen Landesregierung teil. Das Symposium findet im jährlichen Wechsel in Osnabrück und Hefei statt.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer