"Internationaler Sommer" an der FH Osnabrück

Mehr als 120 Studierende aus der ganzen Welt werden erwartet

Freuen sich auf eine spannende Zeit in Osnabrück: Camora Samuel und Anthony De Fuorio aus Gainesville, Florida, während einer Torfbesichtigung im Osnabrücker Land (lifePR) ( Osnabrück, )
Mehr als 120 Studentinnen und Studenten aus aller Welt begrüßt die Fachhochschule Osnabrück in diesem Sommer. Insgesamt vier Fachkurse sowie ein Sprachkurs stellen sicher, dass der Campus an der Caprivistraße auch in der vorlesungsfreien Zeit lebendig ist. Die Sommerkurse bieten eine willkommene Gelegenheit, Deutschland kennen zu lernen und zumindest für kurze Zeit in unsere Kultur einzutauchen. Gleichzeitig profitieren auch die regulären FH-Studierenden vom Austausch mit den internationalen Gästen.

Den Auftakt des "Internationalen Sommers" bildet eine Gruppe von neun Studierenden der University of Florida in Gainesville, USA, die im Rahmen des Study Abroad Programmes der FH für sechs Wochen in Osnabrück leben. Zusammen mit Professor James Leary, der bereits zum fünften Mal in der Hasestadt ist, werden sie zahlreiche Exkursionen zu Firmen in der Umgebung sowie Ausflüge nach Brüssel, Berlin und Amsterdam unternehmen.

Selbstverständlich kommt auch der theoretische Teil nicht zu kurz: Auf dem Stundenplan stehen die Fächer "Statistik für Agrarwissenschaftler und Agraringenieure" sowie "Special Engineering Topics" - ein Kurs, in dem die Studierenden lernen, Projekte zu entwickeln und durchzuführen. Verantwortlich für den Inhalt ist der Agrarwissenschaftler Professor Hubert Werner, der als Gastprofessor an der University of Florida unterrichtet und extra für das Sommerprogramm zurück nach Osnabrück gekommen ist.

Im Juli wird die Reihe der Sommerangebote dann zum ersten Mal mit der International Summer University (ISU) der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften fortgesetzt. Das Programm sieht drei fachliche Säulen vor: "International Public Health", "International Business" und "International Marketing". "Mit der ISU haben wir ein neuartiges und nachhaltiges Angebot geschaffen, das neben der fachlichen Komponente auch Zeit zum interkulturellen Austausch und zur Diskussion lässt", erläutert der akademische Direktor Professor Kai-Michael Griese. Das Interesse an der Summer University ist groß: Anmeldungen liegen bereits aus Südkorea und den USA vor.

Mit dem 18. Internationalen Sommersprachkurs Deutsch beginnt dann ab Mitte August bereits die Vorbereitung auf das Wintersemester an der Fachhochschule. Das Internationale Büro erwartet wieder rund 90 Studierende aus aller Welt, die einen Monat lang Deutsch in bis zu sechs verschiedenen Niveaustufen lernen. Rund die Hälfte der Teilnehmer wird anschließend auch das Wintersemester hier verbringen. Das Angebot richtet sich jedoch nicht nur an Studierende: Auch andere Interessierte sind herzlich willkommen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.