Sonntag, 19. November 2017


Entwicklung des Quartiers Rosenplatz: Studierende der Hochschule Osnabrück stellen Studie vor

Befragte Bewohnerinnen und Bewohner bewerten unter anderem die Attraktivität für Familien / Präsentation in der Teutoburger Schule

Osnabrück, (lifePR) - Studierende der Hochschule Osnabrück haben im Zeitraum Februar bis Juli 2014 Bewohnerinnen und Bewohner des Osnabrücker Quartiers Rosenplatz befragt, wie sie die Entwicklung ihres Umfeldes einschätzen. Jetzt stellen sie ihre Ergebnisse vor. Am Dienstag, 14. Oktober, präsentieren die Studierenden des Studiengangs Soziale Arbeit, was die mehr als 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Befragung unter anderem zur Attraktivität des Quartiers für Familien sagen, wie sie das Miteinander unterschiedlicher Kulturen einschätzen und wie sie die Verkehrssituation vor Ort bewerten. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Bürgertreff in der Teutoburger Schule, Teutoburger Straße 30. Die Befragung basiert auf einer Zusammenarbeit der Hochschule mit der Gesellschaft für Stadtentwicklung und der Stadt Osnabrück.

Weitere Informationen:
Michael Tiaden
Dozent im Studiengang „Soziale Arbeit“
E-Mail: m.tiaden@hs-osnabrueck.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer