250.000 Euro für innovative Lehr- und Lernkonzepte

Sechs Lehr-Projekte der Hochschule Osnabrück werden im Rahmen des Programms "Innovation plus" vom niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert

Die Hochschule Osnabrück hat in einem wettbewerblichen Verfahren des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) sechs Projekte mit einer Fördersumme von insgesamt knapp 250.000 Euro für das Studienjahr 2019/20 gewonnen. Dabei werden unter anderem verschiedene Formate des e-Learnings ausprobiert (lifePR) ( Osnabrück, )
Das Förderprogramm „Innovation plus“ des niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur (MWK) soll die Hochschullehre verbessern. Dafür hat das Ministerium für das Studienjahr 2019/20 erneut drei Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Knapp 250.000 Euro gehen davon an die Hochschule Osnabrück, wo insgesamt sechs Projekte zur Entwicklung innovativer Lehr- und Lernkonzepte gefördert werden.

„Gute Lehre ist entscheidend für den Studienerfolg. Die Hochschulen im Land haben mit vielfältigen Anträgen gezeigt, dass ihnen diese Aufgabe sehr wichtig ist“, sagt der niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler. „Ich bin mir sicher, dass mit den geförderten Projekten innovative Ideen und Konzepte umgesetzt werden, die die Qualität deutlich erhöhen werden.“

Die geförderten Projekte an der Hochschule Osnabrück befassen sich insbesondere mit verschiedenen Formen des selbstgesteuerten Lernens. So sollen Formate wie Action Learning, bei dem Studierende in Kleingruppen an einem Projekt arbeiten und gleichzeitig ihren Lernprozess reflektieren, e-Tutorials oder projektbasiertes Lernen erprobt und erweitert werden. Die Lehrprojekte kommen aus den Bereichen der technischen Mechanik, der Ökotrophologie, der Marktforschung und dem Energiehandel, der technischen Physik und Mathematik sowie der Betriebswirtschaft. Die Förderung beginnt zum Sommersemester 2020 und läuft ein Jahr. Insgesamt fördert das MWK in diesem Studienjahr 70 von 140 Projektanträgen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.