In den TOP 50 weltweit: Der YouTube-Kanal der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar steht als einziger deutscher Hochschulkanal global ganz vorn

YouTube HfM Weimar (lifePR) ( Weimar, )
Als einziger deutscher Hochschulkanal befindet sich der YouTube-Kanal der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar weltweit in den TOP 200 der populärsten Kanäle. Aktuell wird er mit seinen mehr als 44.000 Abonnenten auf Platz 47 eines Rankings geführt, dass das Unternehmen „uniRank“ in Sidney (Australien) vorgelegt hat. Dabei wurden mehr als 7.500 Hochschulkanäle weltweit miteinander verglichen. Auf Platz 1 steht die Standford University (USA) mit mehr als 921.000 Abonnenten, gefolgt von der Harvard University mit mehr als 901.000 Abonnenten. Als erste reine Musikhochschule ist im globalen Vergleich die „Juilliard School“ (USA) mit knapp über 50.000 Abonnenten aktuell auf Platz 38 zu finden.

Im Februar 2011 hatte die Weimarer Musikhochschule ihren YouTube-Kanal gestartet, um die klingenden Ergebnisse der erfolgreichen Lehrtätigkeit weltweit vorzeigen zu können. Von Beginn an wurden ausschließlich professionell produzierte Videos veröffentlicht. Inzwischen sind über 150 Videos von herausragenden Hochschulveranstaltungen hochgeladen worden, die mehr als 17 Millionen mal aufgerufen wurden. Die durchschnittliche Wiedergabedauer beträgt dabei 10 Minuten, insgesamt kam das globale Publikum bislang auf knapp drei Millionen Stunden Musikgenuss.

Drei hochschuleigene HD-Kameras, die je nach Veranstaltungstyp um weitere Kameras ergänzt werden, sorgen für multiperspektivischen, hochaufgelösten Videogenuss im Internet. Zu sehen und zu hören sind Mitschnitte von Sinfoniekonzerten und den internationalen Wettbewerben der Hochschule sowie von Meisterkursen und weiteren überregional bedeutsamen Veranstaltungen sowie auch Rezitals ihres Hochbegabtenzentrums. Spitzenreiter unter den rein klassischen Konzertmitschnitten ist Béla Bartóks „Konzert für Orchester“ mit derzeit mehr als 1,3 Millionen Videoaufrufen.

Das Spektrum des Kanals reicht von Sinfonik über Kammermusik und Solo-Rezitals bis hin zu Aufführungen traditioneller afghanischer, tansanischer oder türkischer Musik. Die reinen Musikvideos werden ergänzt um Interviews und Features, darunter Beiträge über Proben der Maestri Marek Janowski und Christian Thielemann mit dem Hochschulorchester.

Zum Kanal: www.youtube.com/hfmfranzlisztweimar

Quelle für das Ranking: https://www.4icu.org/top-universities-youtube/ 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.