Dr. Sabina Schoefer zur Konrektorin der Hochschule Bremen für Digitalisierung bestellt

HSB entwickelt strategisches Konzept zur Digitalisierung weiter

Dr. Sabina Schoefer (lifePR) ( Bremen, )
Zum 1. Juni 2020 erhält das Rektorat der Hochschule Bremen (HSB) weitere personelle Verstärkung: Dr. Sabina Schoefer wird hauptamtliche Konrektorin für Digitalisierung. In ihrer fünfjährigen Amtszeit wird sie in den Bereichen Studium und Lehre, Forschung, Transfer und Weiterbildung sowie in der Verwaltung die notwendigen Entwicklungsschritte anstoßen bzw. weiter begleiten. Im Mai 2020 endet ihre Tätigkeit als Direktorin der Bremer Volkshochschule.

Für Rektorin Prof. Dr. Karin Luckey ist die neue Funktion im Rektorat von herausgehobener strategischer Bedeutung: „Wegen der zunehmenden Wichtigkeit, die aus der Digitalisierung resultierenden Prozesse auf allen relevanten Handlungsfeldern der Hochschule Bremen zu koordinieren, freuen wir uns ganz besonders, Frau Dr. Schoefer für diese anspruchsvolle, zukunftsorientierte Aufgabe gewonnen zu haben. Die Digitalisierung im Wissenschaftssystem führt zu umfassenden Veränderungsprozessen, die durch das neue Konrektorat verantwortet und übergreifend umgesetzt werden sollen. Im Mittelpunkt steht dabei, im nationalen und internationalen Wettbewerb konkurrenzfähig zu bleiben.“ Schwerpunktmäßig geht es in den kommenden Jahren um digitale Lehr-, Lern- und Prüfungsformate, die Schaffung von Infrastrukturen für multimediagestütztes studentisches Arbeiten sowie um die Weiterentwicklung von Kompetenzen und Strukturen für die damit verbundenen Transformationsprozesse in Arbeitswelt und Gesellschaft. Auch die Forschung ist Treiberin des digitalen Wandels. Die HSB ist mit ihrem Forschungs- und Transferangebot Impulsgeberin für das Innovationssystem. „Und schließlich geht es um die Verbesserung von Services für die Beschäftigten, Studierenden und Kooperationspartner der HSB. Als internationale Hochschule spielt die Digitalisierung des Campus Management Systems eine zunehmend bedeutende Rolle ebenso wie die digitale Vernetzung mit den internationalen Hochschulpartnern“, betont die Hochschul-Rektorin.

„Gerade die aktuellen Herausforderungen wegen der Corona-Pandemie belegen die Notwendigkeit, in sämtlichen Bereichen digital gut aufgestellt zu sein“, so Rektorin Luckey weiter. „Auch der Wissenschaftsplan 2025 des Landes und die Koalitionsvereinbarungen vom Juli 2019 formulieren bei der Digitalisierung der Hochschullandschaft im Sinne von Digitalisierung 4.0 eine klare Agenda. Wir stehen vor großen Zukunftsaufgaben, für deren Bewältigung wir mit Sabina Schoefer eine strategisch handelnde und engagierte Persönlichkeit gefunden haben.“

Dr. Sabina Schoefer studierte Soziologie, Ost- und Westslawistik und promovierte über das Thema „Organisationsentwicklung“. Sie ist ausgebildete systemische Beraterin, Trainerin und Coach. Von 1997 bis 2005 arbeitete Sabina Schoefer selbstständig als Unternehmensberaterin in Bremen. 2006 wechselte sie als Senior Consultant und Director Research zu einem international aufgestellten Unternehmen nach Hamburg. Seit 2011 ist Sabina Schoefer Direktorin der Volkshochschule Bremen und seit 2014 Vorsitzende des Vorstands der Bürgerstiftung Bremen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.