Zum Abschluss der Hong Kong Houseware Fair 2007: 22. Auflage setzt neue Rekordmarke

(lifePR) ( Hong Kong, )
2.382 Aussteller aus 34 Ländern inklusive 15 Länderpavillons: Damit hat die 22. Auflage der Hong Kong Houseware Fair 2007 vom 21. bis 24. April 2007 bei den Ausstellern eine neue Rekordmarke gesetzt. Erfolgreiche Premiere feierten die beiden neuen Ausstellungsbereiche „Pet Supplies Zone“ und „Posh Corner“ im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC). 30.592 Einkäufer aus 137 Ländern kamen zur Veranstaltung des Hong Kong Trade Development Council (HKTDC), auf der auch neun Unternehmer aus Deutschland ihre Produkte zeigten.

Mit einem nicht enden wollenden Konfettiregen und viel Prominenz aus aller Welt wurde der diesjährige 22. Geburtstag der Hong Kong Houseware Fair 2007, Asiens Traditionsmesse Nr. 1 rund um das Zuhause, gefeiert. „Das größte Sourcing-Event dieser Art in Asien“, so Jeffrey Lam, SBS, JP, Chairman des Messeorganisationskomitees, das vom 21. bis 24. April 2007 stattfand, bot in über 16 Ausstellungskategorien eine schier grenzenlose Vielfalt an Neuheiten rund um den Haushalt und das Wohnen. Das Angebot reichte von Küchen- und Haushaltsgeräten, Geschirr und Wohnaccessoires bis hin zu Produkten für den Garten und den Outdoorbereich. Wahrer Publikumsmagnet war die exklusive „Hall of Elegance“, als Forum für hochwertiges Design und international bekannte Marken. Hier fanden Einkäufer Designkollektionen und hochwertige Markenprodukte, darunter auch Accessoires für das Badezimmer, Leuchten, Textilien für den Haushalt Küchengeräte, künstliche Blumen, umweltfreundliche Produkte und Artikel für den Garten.

Neu hinzugekommen waren in diesem Jahr gleich zwei Ausstellungssegmente. So präsentierte das Premium-Segment „Posh Corner“ exklusive Wohnaccessoires, die vor allem durch Design und Style beeindruckten. Auf das wachsende Marktsegment rund um Produkte für Haustiere, hat das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) mit der neuen „Pet Supplies Zone“ reagiert. Hier wurden u.a. Kunststoff-Aquarien sowie Spielzeug und Accessoires für Haustiere gezeigt. „Ich war überall in Asien auf Spezialmessen“, sagte Erstausstellerin Amelia Ng. Für die Geschäftsführerin von Doggie Goodie Ltd aus Hongkong stand jedoch fest, dass die Hong Kong Houseware Fair wegen ihrer außerordentlichen Breite und Qualität der Aussteller einzigartig ist.

Asiens Traditionsmesse immer internationaler
Solch hochzufriedene Kommentare stellten keine Einzelmeinung dar. Laut HKTDC strömten zudem 30.592 Einkäufer aus 137 Ländern in das HKCEC. Mit 17.3457 Fachbesuchern kamen mehr als die Hälfte aus dem Ausland und ließen sich in Hongkong von Trends und Produktinnovationen für die nächste Saison inspirieren. China trat mit 2.859 Einkäufern als stärkste Besuchergruppe auf, gefolgt von den USA (1.708), Japan (904), Taiwan (801) und Australien (765). Rund 600 Fachbesucher kamen jedoch in diesem Jahr auch aus Europa. Großbritannien führte dabei die Riege an, gefolgt von Italien, Deutschland und Frankreich. Zudem hatte das HKTDC 76 Einkäuferreisen organisiert und zu einem Besuch Asiens größter Messe rund um das Zuhause eingeladen. Darüber kamen insgesamt 3.523 Einkäufer aus 45 Ländern, die 1.903 Unternehmen repräsentierten, zur diesjährigen Hong Kong Houseware Fair. Mit dabei waren führende Warenhäuser und Filialunternehmen wie der Home Shopping Channel aus Kanada, die Galeries Lafayette aus Frankreich sowie Karstadt Quelle und die Metro Group aus Deutschland.

Seit zehn Jahren besucht Jacek Dzieci¹tkowski, Einkaufsleiter der Axpol aus Polen, die Hong Kong Houseware Fair und lässt sich jedes Jahr auf das Neue von „den vielen Ideen und Produkten“ inspirieren. Seine Messetage waren randvoll, denn „jeder Stand hatte großes Potenzial und wir wollten eben alles sehen.“ Kurz nach Messeschluss stand auch für I. Kralik, Geschäftsführer der Videxim Holding Co. aus Ungarn bereits fest, dass er im nächsten Jahr wieder kommt. „Die Messe ist extrem gut sortiert und exakt auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten“, so Kralik. Er orderte vor allem Produkte aus Stahl und Metall für die Küche oder das Bad. „Über 2000 potenzielle Zulieferer – wie phantastisch“, bejubelte A. Mohd Rafi die diesjährige Hong Kong Houseware Fair. Der Einkaufsmanager der Al Faisaliah Group aus Saudi Arabien lobte die sehr gute Produktauswahl und Balance zwischen hochpreisigen und günstigen Artikeln, unter denen er für drei neu zu eröffnende Geschäfte mit je 10 000 Quadratmeter in Jeddah, Riyadh und Khobar wählen konnte.

Deutsche Aussteller ziehen viele Besucher an
15 Länderpavillons machten die die Hong Kong Houseware Fair ausgesprochen international. Neben Indien präsentierten sich unter anderem Australien, China, Italien, die Türkei und die USA jeweils als Länderschau. Deutschland war mit neun Unternehmen auf der Hong Kong Houseware Fair vertreten, die mit ihren Produkthighlights bei den Einkäufern auf große Resonanz stießen. Die Sievert AG aus Hamburg stellte das erste Mal in Hongkong auf einem 36 Quadratmeter großen Stand aus. Geschäftsinhaber Claus Sievert konnte eine ganze Menge neuer Kunden aus Australien, Neuseeland, Kanada und den USA für seine Möbel und handgemalten Bilder begeistern. „Wir wollten unsere Exportquote erhöhen und neue Kunden kennen lernen und das ist uns hier sehr gut gelungen.“

Auch langjährige Aussteller wie Haug Bürsten aus Königsbrunn, die seit zehn Jahren auf der Hong Kong Houseware Fair vertreten sind, waren überrascht, dass sich die Besucherfrequenz mit vielen Einkäufern aus aller Welt im Vergleich zu den beiden Vorjahren noch steigern ließ. „Wir hatten mehr Besucher während der vier Messetage und Einkäufer aus insgesamt 44 Nationen, vor allem aus Hongkong, Japan, Deutschland und Frankreich, an unserem Stand“, sagte Traudel Haug, Inhaberin von Haug Bürsten, sehr zufrieden kurz nach Messeschluss.

Positive Branchenstimmung durch Wachstumsmärkte
Laut HKTDC wird sich die gute Grundstimmung der Branche aus dem letzten Jahr fortsetzen und für 2007 sogar noch besser ausfallen. Dies ergab eine Umfrage unter 112 Ausstellern und 200 Einkäufern, die das Marktforschungsunternehmen „Oracle Added Value“ während der diesjährigen Hong Kong Houseware Fair 2007 durchführte. Über 60% der Fachbesucher und Aussteller blickten bei der Umfrage im Vergleich zum Vorjahr optimistischer in die Zukunft und gaben an, dass sich die Marktaussichten verbessert haben. Für den Gesamtmarkt wird in 2007 ein Wachstum von durchschnittlich 6% und höher erwartet. Mit einem Plus von 14% liegen die Zuwachschancen im gesamten asiatisch-pazifischen Raum, in Indien und vor allem in China (+15%) weit höher. Noch stärker (+36%) werden allerdings die Zuwachsraten in Russland sowie Zentral- und Osteuropa bewertet. Dies gaben immerhin mehr als die Hälfte der Befragten an. Ebenfalls ein Plus von 14% erwarten die Umfrageteilnehmer für Westeuropa und erstaunliche 17% für die USA.

Einkäufer wie Aussteller schätzen Dekoratives für das Zuhause als den Bereich mit den höchsten Wachstumsraten ein. Auf den weiteren Plätzen folgen Küchengeräte sowie Gadgets für die Küche, umweltfreundlichen Produkte, Bad-Accessoires und Möbel. 66% der Einkäufer greifen inzwischen auf Zulieferer aus Hongkong zurück. Die Gründe liegen auf der Hand: Vor allem die hohe Qualität der Produkte, die Kreativität und das gute Design, aber auch die Zuverlässigkeit und die wettbewerbsfähigen Preise wurden in dieser Reihenfolge genannt.

One-Stop-Information an vier Messetagen
Begleitet wurde die diesjährige Hong Kong Houseware Fair 2007 von zahlreichen Seminaren. So konnten sich Aussteller und Einkäufer während der viertägigen Messe einschlägig über neue Trends bei Farben, Materialien und Formen informieren. Ob nun klassisch oder romantisch bis hin zu spielerischen Farbkombinationen – vieles sei möglich, sagte Martin Lehec, Agent für Hongkong und South China bei der Agentur Carlin International, während der Präsentation seines Trendberichtes für die Wintersaison 2008/2009. Darüber hinaus gab es wichtige Seminare zur Wahrung der gewerblichen Schutz- und Urheberrechte auf dem chinesischen Markt sowie mit „Brand Building“ für kleine und mittelständische Unternehmen nützliche Informationen zum Aufbau ihrer Marken.

Die nächste Hong Kong Houseware Fair findet vom 21. bis 24. April 2008 wiederum im Hong Kong Convention and Exhibition Centre statt.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.hkhousewarefair.com/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.