Freitag, 24. November 2017


Wespennest entfernen: Das hilft gegen ungebetene Gäste

Celle, (lifePR) - Kaum hat die Freiluftsaison begonnen, schwirren die schwarz-gelben Biester über den gedeckten Tisch. Befindet sich ein Wespennest in der Nähe, geraten gemütliche Kaffeekränzchen schnell zum Chaos. Lesen Sie hier, wie Sie ein Wespennest beseitigen.

Hat sich ein Wespen- oder Hornissenvolk auf dem Grundstück oder gar direkt an Wohnung oder Haus eingerichtet, gilt es einiges zu beachten. Zuallererst sollten Sie überlegen, ob es wirklich unbedingt nötig ist, das Wespennest zu entfernen. Besteht eine ausreichende Entfernung zum Wohnbereich, kann mithilfe einiger Verhaltensregeln ein friedliches Miteinander durchaus möglich sein.

Wespennest beseitigen, Hornissennest entfernen - Achtung, Vorschriften!

Kaum jemand weiß, dass viele Wespenarten unter Naturschutz stehen und es generell verboten ist, ein Wespennest zu beseitigen oder gar zu zerstören. Ausnahmen gibt es nur für explizite Gefahrensituationen, zum Beispiel, wenn sich ein Nest direkt vor dem Fenster des Kinderzimmers befindet. Bevor Sie ein Wespennest entfernen wollen, erkundigen Sie sich immer bei der Gemeinde nach den Bestimmungen.

Die bessere und oft einzig erlaubte Alternative zur Vernichtung des Nestes ist die Umsiedlung des kompletten Volkes. Informieren Sie sich besonders gründlich, wenn Sie ein Hornissennest entfernen wollen. Hornissen sind entgegen aller Vorurteile nicht gefährlicher als Wespen, unterstehen aber strengem Schutz. Es ist nur Fachleuten erlaubt, ein bereits fertiges Hornissennest zu entfernen.

Durch Umsiedlung ein Wespennest entfernen

Die sicherste Methode ist, die Umsiedlung einem Profi zu überlassen, etwa einem Schädlingsbekämpfer oder Imker. Wespen verteidigen ihr Nest sehr aggressiv und sind daher in den Händen des Fachmanns am besten aufgehoben. Die Kosten für einen solchen Einsatz liegen zwischen 100 und 200 Euro.

Wer unbedingt selbst das Wespennest beseitigen will, muss für angemessene Sicherheitskleidung sorgen, so wie sie auch der Imker trägt. Die geeignete Tageszeit ist entweder der sehr frühe Morgen oder der späte Abend, wenn sich alle Wespen im Nest befinden. Sprühen Sie mit einer Sprühflasche vorsichtig Wasser in das Nest, um die Tiere vorübergehend flugunfähig zu machen. Wickeln Sie das Nest in ein feinmaschiges Netz und lösen Sie es vorsichtig mit einem Spachtel von seiner Befestigung. Der neue Ansiedlungsort sollte mindestens zwei Kilometer entfernt liegen. Sonst müssen Sie ziemlich bald wieder ein Wespennest entfernen.
Diese Pressemitteilung posten:

Heinze GmbH

Die Heinze GmbH in Celle ist seit über 55 Jahren Spezialist für Baufachinformationen. Das Onlineportal www.bauemotion.de richtet sich an private Bauherren und Modernisierer. Neben umfangreichen und leicht verständlichen Informationen rund um das Thema Bauen bietet Heinze dort Wohnideen, ein Expertenforum für Baufragen, wertvolle Modernisierungstipps und vieles mehr.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer