lifePR
Pressemitteilung BoxID: 739419 (GfA - Gesellschaft für Arbeitsmethodik e.V.)
  • GfA - Gesellschaft für Arbeitsmethodik e.V.
  • Balger Hauptstr. 31
  • 76532 Baden-Baden
  • https://gfa-forum.de/
  • Ansprechpartner
  • Brigitte Jansen

"Von High-End-Medizin bis Spiritualität - Modell eines ganzheitlichen Ansatzes“ – Dr. Wesel begeistert mit seinem Vortrag

„Wie alles sich zum Ganzen webt, Eins in dem Andern wirkt und lebt! (Goethe, Faust I)

(lifePR) (Baden-Baden, ) Das wirklich Geniale ist oftmals ganz einfach. Dieses Wortspiel mit dem Ganzen rückt den Begriff „Ganzheit“ in ein Abstraktum zu dem Adjektiv „ganz“. Dabei ist die Ganzheit die Summe aller Teile, die Summe des Erfahrbaren und somit unsere eigene Bestimmung bis hin zur Vollkommenheit. Diese einheitliche Betrachtungsweise einer Vielfalt rückt die Gesamtheit in die Nähe einer Interaktion oder eines Funktionszusammenhanges. Dabei ist eine nachbarschaftliche Nähe nicht unbedingt gleichbedeutend mit Homologie in Form von Gleichheit oder Ähnlichkeit, vielmehr ist diese Einheit ein sich ständig wandelnder Prozess und somit eine Einheit im Sinne des Werdens. Diese Form des Wandels rückt mit dem Begriff Metamorphose, dass allseits bekannte Bild der Raupe zum Schmetterling in die Waagschale des Ganzen und integriert alle Teile hin zu einem vermeidlich höheren Niveau. Die Gestalt im Vordergrund versteckt die Gestalt im Hintergrund und reduziert unsere Wahrnehmungsleistung somit auf unsere Sinnesorgane. Wir als Person verstehen uns dabei als eine Einheit zwischen Körper, Seele und Geist. 

Diese Form ganzheitlicher Betrachtungsweisen verbirgt sich auch in dem Begriff „Ganzheitliche Medizin“. Das dieses wage Spiel, ringsum Begrifflichkeiten vieles pseudo unverständlich macht, weiß auch der herzlichst von der Gesellschaft für Arbeitsmethodik e.V. zu einem Vortrag eingeladene und begrüßte Allgemeinarzt, Psychotherapeut, NLP-Trainer und Buchautor Dr. med. Lutz Wesel. Sein Anliegen: Licht in das dunkle Wirrwarr möglicher und unmöglicher Therapieangebote zu werfen und mit Ihnen anhand konkreter Beispiele neu zu diskutieren, um somit eine Orientierungshilfe durch das Dickicht und Überangebot unterschiedlichster Therapieangebote zu geben. Es gilt, seriöse Anbieter von unseriösen Anbietern zu trennen. Dies gelang ihm überzeugend und man konnte sehr viel aus dem Gesundheitswesen lernen.

Die Ganzheitliche Medizin
Laut WHO versteht man „Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.“[. Diese ganzheitliche Betrachtungsweise rückt jeden einzelnen Menschen nicht nur als Einheit in die Definition von Körper, Geist und Seele, sondern ebenso als Teil eines Systems in das nähere Umfeld seiner Mitmenschen, der Umwelt sowie eines spirituellen Gesamtkonzeptes verschiedener Religionen und Glauben.

Aus dem Dilemma und der Sinnkrise eines rein auf das naturalistisch rationale Denken bezogene Weltbild, gesellte sich zunehmend ein ganzheitlicher Ansatz, die den Patienten in Wechselbeziehung zu seinem äußeren Umfeld betrachten. In den Mittelpunkt ganzheitlicher Lehren rückte somit neben der Lebensweise in Form von Sport, Ernährung und Stress, ebenso das soziale Umfeld des Patienten und seine Beziehungen zu seinem Partner, dem Beruf und der Gesellschaft. Im Sichtfeld des Therapeuten gewannen darüber hinaus natürliche Umgebungen immer mehr an Gewicht und der Mensch als Verursacher eigener Umwelten wirkt zwischen verändertem Klima sowie unzureichender Wasser- und Luftqualität letztendlich verletzlich und klein. Trotz technischer Errungenschaften, die die Welt jedes Einzelnen in eine Kunstwelt tauchen, bleibt jedem Einzelnen diese Sehnsucht nach dem Meer, dem vielen mehr dahinter. Dieses ist eine sehr übersinnliche Auffassung.

Fragen, die im Verlauf des Vortrages beantwortet wurden
Das leidenschaftliche Interesse, des von der GfA e.V. zu einem Vortrag eingeladenen Allgemeinarztes und Psychotherapeuten Dr. med. Lutz Wesel galt seit jeher „der Erforschung des tieferen Wesens von Krankheit und Heilung“. Hiermit verband der Redner eine medizinische Suche anhand des Krankheitsbildes eines Patienten mit der Frage „Was fehlt Ihnen – wirklich?“

Immer mehr gewann im Folgenden die Vorstellung Oberhand, sich mit dem menschlichen Geist an sich zu beschäftigen.

Dr. Lutz Wesel vermittelte während des Vortrages wie wichtig es ist, Fragen der Gesundheit ganzheitlichzu betrachten und es sehr heilsam ist, durch eine heilsame Kommunikation im medizinischen Umfeld zu fördern.

Die Mitglieder und Gäste der Gesellschaft für Arbeitsmethodik e.V. waren nach dem Vortrag um viele Erkenntnisse reicher. Wir möchten an dieser Stelle unserem Mitglied Dr. Lutz Wesel herzlich danken!

Website Promotion

GfA - Gesellschaft für Arbeitsmethodik e.V.

Die gemeinnützige Gesellschaft für Arbeitsmethodik e.V. veranstaltet regelmäßig Vortragsabende und gelegentlich Seminare und Kongresse zu verschiedensten Themen rund um Arbeitsmethoden und Lebensgestaltung.

Neben Regionalgruppen sind auch Arbeitsgruppen aktiv.

Denken Sie daran: Es ist besser, auch nur mit bescheidenen Kräften an der wichtigsten Aufgabe zu arbeiten, als ständig mit aller Kraft die falschen Probleme zu lösen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.